www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV.BLOG » 2011-02(Feb)-04; MeDIA-Maier wieder beim 13. Saalfelder Weltsichten Festival in Thüringen
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

2011-02(Feb)-04; MeDIA-Maier wieder beim 13. Saalfelder Weltsichten Festival in Thüringen Drucken E-Mail

MeDIA-Maier beim 13. Saalfelder Weltsichten Festival.

Tja außer, dass Mario Goldstein mit dem WASSERWERFER für den Dalai Lahma anwesend war, war alles wie immer. Gute Stimmung, viele Zuschauer und tolle Laune im Bierzelt. Allerdings war die Lockerheit und die Unbekümmertheit der ersten Jahre nicht mehr zu spüren und es wurde zu stark  und zu kompliziert nach dem kommerziellen Erfolg geschaut. Das mündete sogar in der Aufforderung im Bierzelt, dass diejenigen welche keine Festivalkarte besitzen doch bitte ein paar Euro Eintritt zahlen sollen. Ich hätte es besser gefunden wenn einfach der Getränkepreis um 50 Cent angehoben worden wären und keine offizielle und unsympathische Aufforderung gekommen wäre. Aber mein erster Abend in der legendären Szenenkneipe "Bück Dich" war wenigstens toll und lang wie immer.

saalfeld2011_mario saalfeld2011_mario_saal1 saalfeld2011_mario2
saalfeld2011_mario_saal2 saalfeld2011_mario_saal3 saalfeld2011_zuschauer

 

Ach ja, Diaschauen gab es auch zu sehen. Da ich ab und zu an meinem Messestand war, konnte ich nur sporadisch einige Eindrücke erhaschen. Ich konnte aber klar zwischen Abenteuer-Story und Fotografen-Reise unterscheiden. Der Fotograf Glogowski hatte sich z.B. eine spannende Lebensgeschichte erdacht und zeigte gesammelte Eindrücke von seinem Land Ladakh mit seiner Kultur und von den Begegnungen mit seinen Bewohnern, die er in über 100.000 Bildern durch den Lauf der Jahreszeiten hinweg dokumentiert hatte. Klar dass er wirklich nur hervorragende Kalenderbilder ausgewählt hatte.  Ein andere Fotograf, Norbert Rosing, der mit spektakulären Eisbärenbildern bekannt wurde, fotografiert die Naturschätze "vor der Haustür". Dabei entstand eine analoge Liebeserklärung an die Wälder und die Natur Deutschlands mit seinen persönlichen Fotovorbereitungsgeschichten als Berufsfotografen. Leider ließ er zum deutschen Wald falsch gewählte Musik von z.B. den Dire Straits laufen, aber er sah den Schwerpunkt sowieso in der Einzelbildfotografie. Markus Mauthe, Thomas Sbampato , Hartmut Krinitz machten zusammen mit Heiko Beyer und Markus Friedrich sowie  Axel Glöckner und Peter Brümmer fast den Vorstand der GBV komplett, auf jeden Fall agierten sie alle wie Profis vor der Leinwand. Auf der Leinwand würde ich mir oft etwas mehr von unseren Diaporama-Könnern wünschen, aber das wird wohl ein frommer Wunsch bleiben. Keiner der Vortragenden nutzte die neuen digitalen Möglichkeiten sinnvoll aus. Entweder werden sie als zu verspielt verpönt oder man will halt eine analoge Diaschau imitieren. Für mich sind das vertane Chancen, lediglich Vision 21 zeigte etwas aus dieser Kunstrichtung. Auch der wirklich abenteuerliche und wirklich authentische Beitrag vom Weltenradler THOMAS MEIXNER lebte „nur“ von der Abenteuer-Erzählung. Er radelte 27000 Kilometer bis zum Kap der guten Hoffnung im Süden Afrikas. Viele Strapazen erschwerten das Reisen auf dem "schwarzen" Kontinent. Spannend und im sächsischen sympathischen Dialekt vermittelt er seine Erlebnisse und Abenteuer, die man so sicher nur vom Fahrrad aus erleben kann. Er will aber dazulernen und hat Kontakt mit mir aufgenommen Zwecks der Umsetzung in eine unterhaltsame HDAV-Show.

saalfeld2011_stand saalfeld2011_stand2 saalfeld2011_stand4