www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV.BLOG » 2012-10(Okt)-16; Der Filmclub Hohenlohe war zu Gast beim fotoclub Schwäbisch Hall
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

2012-10(Okt)-16; Der Filmclub Hohenlohe war zu Gast beim fotoclub Schwäbisch Hall Drucken E-Mail

Der Filmclub Hohenlohe zu Gast beim fotoclub Schwäbisch Hall

Dafür wurden extra die alten Diaprojektoren ausgegraben um den Filmern zu zeigen wie alles begann. Wir hatten analoge und digitale Schauen vorbereitet, die wir zeigen und diskutieren wollten.

Vorbereitet waren:

  • Was ist Überblendung?
  • Der Bär, der ein Bär bleiben wollte
  • Kunst ist künstlich
  • Immer günstig - immer aktuell
  • Island
  • Chemicalland
  • The Nightborn Vampire
  • Wuzhen


Es handelte sich um alte Diaschauen aus eigener Produktion, wie auch um moderne digitale Präsentationen, welche international mit Preisen bedacht wurden. Ein interessantes Programm mit interessanten Gesprächen.

 

Grundlage unsere Diskussion sind die Bestrebungen des AV-Dialogs mit den Freunden vom BDFA (Bund Deutscher Film Autoren) enger zusammen zu arbeiten!

Der AV-Dialog ein freier und unabhängiger, gemeinnütziger Verein zur Förderung der "Projektionskunst", z.B. der Diaschau als künstlerisches Ausdrucksmittel sowie zur Förderung und Wahrnehmung kultureller Belange. Er bildet eine Gemeinschaft von Freunden auf der ganzen Welt die sich bei Gestaltung und Präsentation von Diaporamen, DirectAV, HDAV´s, Dia-AV's, Tonbildschauen und sonstigen Projektionen gegenseitig anregen und fördern.

Grundlagen der Zusammenarbeit ist die Absicht der Mitglieder: "Ich habe etwas zu sagen und will das multimedial vermitteln"

Ausgangsbasis ist das stehende Bild, welches dort wo es sinnvoll ist (Dynamik, Bewegung, schnelle Abläufe, Interviews, etc.), durch bewegte Bilder ergänzt werden kann.

Rein technisch gesehen sind ja beide Welten bereits zusammengewachsen und bis in ein paar Jahren wird jede gute Videokamera noch bessere Einzelfotografien machen können als heute schon und anders herum natürlich auch.

  • Gemeinsamkeiten bei den Hardwarethemen sind: Leinwände, Lautsprecher, Audiotechnik, Beamer, Vortragstechnik, Licht, Surround-Sound, Stative, Mikrofone, Objektive, Taschen, etc.
  • Gemeinsamkeiten bei der Gestaltung: "sequenzielle Fotografie", Vertonung, Einsatz von Profi-Sprechern, Einbau von O-Ton, Roter Faden, Storybord, Dramaturgie, Steigerung, etc. sind Gemeinsamkeiten die Synergien in sich bergen.
  • Gemeinsame Softwarethemen: HDR, Musikbearbeitung am PC, Videobearbeitung, Berechnung von Video-Dateien, Codec´s, Erstellung von DVD, Authoring-Programme, Datenfluss, etc.
  • Ja selbst die leidigen "rechtlichen" Thema wie:
    Urheberrecht, Vorführrecht, Nutzungsrecht, Gema, Bildrechte, etc. sollte allen "Projektions-Künstler" gleichermaßen vertraut sein.

Deshalb unsere Grundeinstellung:

Die Technik der Präsentation ist sekundär, entscheidend ist die Botschaft, die mit einem geeigneten Medium produziert und präsentiert wird!

hall_Videoclub_alle hall_Videoclub_von_hinten Hall_Videoclub_1
Hall_Videoclub_Technik Hall_Videoclub_Technik2 Hall_Videoclub_Achim
Bilder: Manfred Löffler

 

Der nächste Termin des Fotoclub Schwäbisch Halls war:

Mit Bildern Geschichten erzählen

Öffentliche Veranstaltung im Fotoclub Schwäbisch Hall

Ausgesuchte Diaporamen aus internationalen Wettbewerben

Das älteste Diaporama-Festival der Welt fand vor wenigen Tagen in unserer Partnerstadt Epinal an der Mosel statt. Bereits zum 51. Mal wurden dort ca. 70 Bildergeschichten bei einem Wettbewerb gezeigt. Unterstützt von Musik und Sprache wurden Fotografien und Videos zu einem Kunstwerk verschmolzen und von einer Jury sowie dem Publikum bewertet. Die internationalen Wettbewerbssieger und andere ausgesuchte Bilderpräsentationen sind nun beim Fotoclub Schwäbisch Hall zu sehen.
Am Montag, 15.Oktober 2012, um 20:00 Uhr sind deshalb alle Freunde des "Geschichtenerzählens" und alle an dieser Projektionskunst Interessierten herzlich eingeladen. Auch engagierte Fotografen und Videofilmer, egal ob Anfänger oder Profi, und einfach alle, die Spaß an den künstlerischen Ausdruckformen der neuen Medien haben, können in das Haus der Vereine, Am Schuppach 7, kommen.
Auf eine vier Meter breite Leinwand werden mit 5000 Lumen mehr als zwei Millionen Pixel geworfen, die im Kopf der Zuschauer landen und dort die Phantasie anregen. Lassen Sie sich inspirieren und erfahren Sie, wie man solche spannenden Bilderschauen selbst erstellt. Die Spezialisten des Fotoclubs Schwäbisch Hall stehen für Fragen gerne zur Verfügung