www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV.BLOG » 2012-10(Okt)-01; MeDIA-Maier bei der Panasonic Roadshow im Daimler Benz Museum in Stuttgart
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

2012-10(Okt)-01; MeDIA-Maier bei der Panasonic Roadshow im Daimler Benz Museum in Stuttgart Drucken E-Mail

Panasonic kündigte auf der Visual Experience Roadshow 2012 helle LCD-Displays mit 80″ an, zeigte eine 2×2 Videowall aus den rahmenlosen 55″ großen LED-Displays und LED/Laser Beamer mit FullHDV-Zuspielung über Netzwerkkabel.

Übrigens der Inhalt der Videowall wurde mit Wings Platinum zugespielt und alle Leinwände waren aus dem Hause AVStumpfl

Zur Vorstellung der neuen Beamer und Professional Displays lud Panasonic dieses Jahr u.a. in das Mercedes-Benz Museum in Stuttgart. Der japanische Hersteller bot zwar bei den Professional Displays bisher schon die größte Bandbreite des Marktes, jedoch überwiegend Geräte mit Plasma-Technologie. Bei den Professional Plasma Displays reicht das Geräteprogramm von 42″ bis zum Big Screen mit beeindruckenden 154″. Die neuen Geräte, die nach dem  Datenblatt TH70LF50 und TH80LF50 heißen, erweitern dieses LCD-Sortiment nun weiter nach oben. Dabei übertreffen die 24/7 Displays ihre Kollegen trotz energiesparender LEDs mit 700 cd/m² auch noch in der Helligkeit. Der Kontrast wird mit 5000:1 angegeben.

Die 55 kg (das 70″ Modell TH-70LF50) und 65 kg (das 80″ Modell TH-80LF50) schweren Geräte können sowohl horizontal als auch vertikal (Landscape oder Portrait) eingesetzt werden.

Ebenfalls neu im Angebot sind die nahezu rahmenlose 55″ – LED Diplays TH-55LFV50. Display an Display ergibt sich insgesamt gerade einmal ein Steg von  5,3mm. Im Unterschied zu den übrigen Professional LCD-Displays von Panasonic verfügen sie über eine glänzende Frontscheibe. Die Helligkeit beträgt hier sogar 800 cd/m²  bei einem Blickwinkel von 178°.  Dank Direct LED Technologie verbrauchen die Displays jedoch weniger als 320 W.

Die vorgestellten Displays bieten mit 1920×1080 Pixeln die übliche Full-HD-Auflösung. Obwohl die Geräte über eine integrierte Video-Wall-Funktion für bis zu 5×5 Einheiten verfügen, beeindruckte die aufgebaute Videowall wohl auch wegen der externen 4K-Zuspielung durch Wings Platinum, weil damit jedes Display mit voller native Auflösung angesteuert wurde.

 

Panasonic stellte bei der Roadshow auch eine neue Beamerreihe mit LED/Laser-Lichtquelle vor. Die Panasonic LED Beamer sollen bei einer quasi konstanten Lichtleistung von  >3000Lm dem leidigen Thema Ersatzlampe und den damit verbundenen hohen Betriebskosten ein Ende bereiten. Die Panasonic LED Beamer werden in zwei verschiedenen Reihen angeboten. HDBaseT, der neue Standard zur Übertragung hoher Bandbreiten über größere Entfernungen, ist bei allen Modellen an Bord. Verfügbar sollen die Geräte Anfang 2013 sein.

und dann gab es noch den

World’s smallest and lightest* 20,000 Lm-class projector

Panasonic recently announced that it is developing new portrait mode capability for the PT-DZ21K projector – already the world’s smallest and lightest 20,000 Lm-class projector.

The addition of portrait mode capability will allow the DZ21K to be rotated horizontally for upright images. It will also include features such as a 4-lamp system and installation flexibility, with various optional lenses, geometric adjustment function and network capability.

We’ll be providing detailed information and specification of portrait mode usage, and how to update the current PT-DZ21K Series, by Q4 2012.

 

 

Obwohl die Präsentation ziemlich "farblos" war, blieb ich bis zum Schluss, um an der Führung durch das Mercedes Benz Museum teilzunehmen. Die Führung mit Kopfhörer war auch o.k. Trotzdem war ich etwas vom teuren Museum enttäuscht. Es gab zwar viele alte Autos zu sehen, doch die Interaktion mit dem Besucher kam meiner Meinung nach zu kurz.

pana_Road_2012_Leinwand pana_Road_2012_Warten pana_Road_2012_AVStumpfl
pana_Road_2012_Beamer pana_Road_2012_Beamer2 Pana_Road_2012_Multidisplay
DB-Museum-titel Mercedes-Benz-Museum_10 Mercedes-Benz-Museum_6