www.MeDIA-Maier.de » FAQ » A1 Audio: FAQ´s zu Audio, O-Ton, Digital-Rekorder und zum OKM2, Original-Kopf-Mikrofon » Bekomme ich meinen gesprochene Kommentar direkt auf den PC?
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

Erstelle PDF Email Drucken

Bekomme ich meinen gesprochene Kommentar direkt auf den PC?

Erstellt:
Mittwoch, 27. Juni 2007
Aufrufe:
7668

Antwort

Ja, aber am schlechtesten direkt über die eingebaute Soundkarte und Mikro! Warum?

Weil wir dort die minderwertigsten Mikrofonverstärker, die häufigsten Störfrequenzen und die lautesten Umgebungsbedingungen haben.

Man kann dies z.b. in Wings Platinum sehen, sogar wenn man gar kein Mikro angeschlossen hat. Und zwar unter Media-Pool/neue Daten erstellen../Audio/Soundkarte ist bereits ein Aufnahmepegel zu sehen. Das ist ein untrügliches Zeichen für die Störfrequenzen. Wenn man nun noch weiss, dass die Lüfter so laut sind wie ein Herbststurm, dann nützt die beste Soundkarte nichts, wobei selbst bei denen der Mikro-Vorverstärker nichts taugt. Deshalb lieber gleich richtig machen und zwar:
Ersteintrag:
überarbeitet:
(nach oben)

Juli. 2003
28.07.2007
(Startseite)



  • ein separates Aufnahmegerät und ein hochwertiges Mikrofon verwenden
  • in einem möglichst schallgeschütztem Raum, alle Störgeräusche entfernen wie Uhr, Gebläse, Telefon, PC, Fax, Heizung?, etc.
  • einen großen Karton mit Schaumstoff ausschlagen, besser eine Kiste
  • das Mikro von oben in den Karton abhängen, für ausreichend "leises" Licht sorgen
  • das Aufnahmegerät auf einer anderen Unterlage als das Mikrofon ablegen.
  • Den Text ruhig und ohne große Schwankungen in den Karton/Mikrofon sprechen
  • fertig und gut! Versprecher hinterher herausschneiden

Als Aufnahmegerät kommt alles in Frage, da alles besser ist als der Computer. Selbst die alten

  • Tonbänder
  • Kassettenrecorder
  • Minidisc
  • MP3-, Festplatten-Recorder
  • DAT-Recorder

Am Besten sind natürlich die digitalen Aufnahmemedien, wobei es dann nicht einmal mehr das Grundrauschen der Bänder oder Kassetten gibt. Wer einen DAT-Recorder hat, braucht sich über Qualität und digitales Überspielen auf den PC keine Gedanken mehr zu machen. Es ist einfach noch das Beste.

Wer aber mit dem kostengünstigen aber manuell aussteuerbaren Minidisc aufnehmen will, so wie mit meinem Sharp MD-MT190, oder mit den neuen digitalen Flashrecordern wie den DR2, kann bei Beachtung einiger Grundregel auch sehr gute Aufnahmen machen.

Zunächst ist klar, dass wenn ein analoger Ton in digitale Signale gewandelt wurde, es keinen Sinn macht diese wieder zurück nach analog und dann wieder nach digital zu wandeln. Jede Wandlung verursacht Qualitätsverluste! Das passiert nämlich wenn man die MD-Aufnahmen über den analogen Line-In am PC überträgt.

Jetzt haben aber (fast) alle portablen Minidisk-Recoder , aus Kopierschutzgründen keinen digitalen Ausgang. Trotzdem kann man für wenig Geld diese Aufnahmen digital überspielen. Da es vor einigen Jahren noch "schick" war ein MD-Tischgerät an seiner Stereoanlage angeschlossen zu haben, es nun aber bereits antiquiert wirkt, werden bei ebay diese HiFi-Geräte geradezu verschleudert. Für 30-40 Euro bekommt man ein solches Tischgerät. Und diese haben dann sogar einen digitalen Ausgang zum Anschluss eines koaxial- oder optischen Kabels. Von dort geht es verlustlos auf den PC. Einzig die Komprimierung des Sprechertones bei der Aufnahme auf den Minidisc macht dann eine DAT-Aufnahme noch eine Spur besser. Dort wird nämlich linear, also nicht komprimiert aufgenommen.

Info vom März 2006, Es gibt einen kleineren, besseren Edirol R2 / R3

Als MP3-Recorder kann man alle Flasrecorder mit WAV empfehlen, z.B. den Edirol R-3 oder den Microtrack 2496 von M-Audios. Die meisten MP3-Rekorder haben noch eine zu schlechte MP3-Qualität und zu schlechte Mikrofoneingänge oder sind zu groß und teuer. Bei den maximal möglichen Bitraten ist der Microtrack 2496 sehr gut. Bei MP3-Recording hat er: 96 bis 320kbps bei 44.1 oder 48kHz und bei WAV-Aufnahmen: 16 oder 24-Bit bei 44.1, 48, 88.2 oder 96kHz. Von der Größe her ist er auch ein Favorit, ein einziger Wehmutstropfen bleibt, er hat nur einen internen Lithium-Ionen-Akku, was ihn für lange Wandertouren abseits der Stromnetze ungeeignet erscheinen lässt. Dafür kann man die aber auch über einen USB-Anschluss vom PC/Notebook wieder aufladen. Besser sind die neuen digitalen Rekorder wie der DR2 oder ab September 2007 der ZOOM H2

Modell R-1 PDM660 Microtrack 2496
Link www.edirol.de www.d-mpro.com www.m-audio.de
Speichermedien CF Typ 1 bis 2GB CF Typ 1+2 4GB CF Typ 1+2 4GB
Größe ca. 10x13,5x3cm 18,5x11,5x5cm 11x6x3cm
Gewicht 310g 623g 150g
Schnittstelle USB2.0 USB1.1 USB2.0
Eingänge Line, Mikro,
3,5 Miniklinke
Mikro 2xXLR,
Line, 3,5 Miniklinke
Mikro 2x6,3Klinke und 3,5 Miniklinke Line-Chinch
Phantom/ Plug-in-Power -/2V 48V/- 30V/5V
Formate WAV, MP3 WAV, MP3 WAV, MP3
Stromvers. 2xAA 4xAA LI-Akku intern
Besonderheit Effekte, CFC64MB, Internmikro eingebauter Lautsprecher, LED-Pegel, Internmikro, Schnittfunktionen, höchste WAV und MP3-Bitraten, CFC64MB, Stereo-Aufsteckmikro,
Preis ca. (Stand Dez. 2005) 460,-Euro 690,-Euro 480,-Euro

Übrigens gibt es auch hochwertige externe Soundkarten, für die einige Schwachpunkte nicht zutreffend sind, aber von Anschaffungspreis sind die teurer als ein MD oder DR2. In Verbindung mit Mehrkanal-Ausgabe kann dies allerdings wieder interessant werde. Zu empfehlen ist z.B. der FireWire 410. Er liefert leistungsstarke 24Bit/96kHz Performance für alle Computer, die mit einem Firewire-Anschluß ausgestattet sind. Die 4 In/10 Out Konfiguration ist perfekt für Ihre eigenen Aufnahmen. Sie können Spuren aufnehmen und gleichzeitig stehen Ihnen mehrere Outputs zur Verfügung. Im Stereo-Betrieb bietet FireWire 410 sogar bis zu 24Bit/192kHz Wiedergabe. FireWire 410 bietet Ihnen 2 analoge Eingänge mit Mikrofon- und Instrumenten-Vorverstärkern mit Phantomspeisung, 8 analoge Line-Ausgänge, 2 Kopfhörerausgänge mit unabhängigen Lautstärkereglern, S/PDIF Ein-/Ausgang optisch und koaxial (Ausgang AC3/DTS fähig) sowie einen MIDI Ein- und Ausgang. Mit dem praktischen Level Controller regeln Sie je nach Anwendung Ein- oder Ausgangs-Gruppen oder z.B. Effect-Sends.

Ganz wichtig ist das Mikrofon!
Neumann, Beyer, Sennheiser K6 o.ä. ist zu sehr empfehlen, das OKM2 als Alrounder geht zur Notauch noch, die Stärkenliegen aber beim OKM2 in den räumlichen O-Ton-Aufnahmen in der Natur.

Nuer Vierspur Digitalrecorder ZOOM H-4 (Nov.2006)
Er vereint viele Funktionen in einem Handflächen-großen Gerät. Mobiler High-End Digitalrecorder Ideal für Interviews, Podcasts, Meetings, Live Mitschnitte und Außenaufnahmen! Der H-4 arbeitet sowohl mit 24 bit/96 kHz Auflösung als auch im MP3-Format mit Bitraten bis zu 320 kbps. Zwei hochqualitative Elektret-Kondensatormikrofone in X/Y-Anordnung für True Stereo-Aufnahmen sind an der Frontseite des H-4 integriert. Daneben befindet sich die Input-Sektion, die mit zwei XLR/Klinken-Kombibuchsen luxuriös ausgestattet ist . Externe Kondensatormikrofone http://www.zoom.co.jp/english/products/h4/ Der ZOOM H-4 verwaltet seine Daten auf bis zu 2 GB großen SD-Karten, eine 128 MB Karte ist bereits im Lieferumfang enthalten. Mit einer optionalen 2 GB SD-Karte kann bis zu 34 Stunden Audiomaterial aufgenommen werden (MP3-Mode, mono). Bei Audiomaterial in 16 bit CD-Qualität/mono beträgt die Kapazität maximal 380 Minuten. Um die schnelle Verbindung zum PC oder Mac kümmert sich die integrierte USB Schnittstelle. Für die Stromversorgung sorgt ein mitgelieferter Netzadapter. Falls einmal keine Steckdose in der Nähe ist, können zwei AA-Batterien den Betrieb des H-4 bis zu 4 Stunden lang sichern. Mobiler 4-Spur Multitracker Im Gegensatz zu anderen am Markt befindlichen digitalen Taschen-Recordern bietet der ZOOM H-4 echtes 16 bit/44.1 kHz Multitrack Recording auf vier Spuren! Die beiden kombinierten XLR/Klinkenbuchsen erlauben den Anschluss von Gitarren, Bässen, Keyboards oder externen Mikrofonen. Für die Aufnahme von Gitarren und Bässen stehen eine große Auswahl von ZOOM-Effekten und Amp Simulationen zur Verfügung. Mobiles Audio Interface Die Aufnahme von Audiomaterial direkt in den Computer ist mit dem ZOOM H-4 so einfach wie nie zuvor. Als einziger portabler Multitracker ist der neue H-4 mit seinem USB Port eine perfekte Audioschnittstelle zum Computer.
http://www.2090.org/zoom/bbs/viewforum.php?f=15&topicdays=0&start=0 können wahlweise mit 24 V- oder 48 V-Phantomspeisung betrieben werden. Die integrierte Effektsektion umfasst u.a. Kompressoren, Limiter und verschiedene Mikrofon-Modeller und der Kopfhörerausgang erlaubt das Monitoring des eingehenden Signals. Hier ein interessantes Forum zum Zoom.

Der neue MP3/WAV digital Recorder DR2 für das OKM2 (Juni 2007)

Soundman Digital Recorder DR2©

Der www.DR2.in unserem HDAV-Internetshop
The new www.DR2.at our HDAV-Internetshop

 

Passend zum OKM Original Kopf-Mikro hat die Firma Soundman das preisgünstige hochwertige Aufnahmegeräte DR2 mitentwickelt, welches Ausstattungsmerkmale besitzt die den Anforderungen für professionelle Musik- und Sprachaufnahmen genügen. Genauso kann man es auch als Abspielgerät und Speichermedium benutzen.

dr2_batterieDie Geräte gibt es erst seit Juni 2007. Zuletzt wurde noch an der Aussteuerung gearbeitet. Es sind drei Grob-Stufen vorhanden mit 0 dB - 10 dB und -20 dB. In diesem Bereichen kann jetzt auch die manuelle Fein-Aussteuerung dr2_okmstattfinden und das sogar während der Aufnahme.
Natürlich stammt der DR2 aus China/Hongkong. Dort haben sich 1999 drei Professoren der Universität Hongkong selbstständig gemacht und die Firma PCHercules gegründet. Dabei haben sie sich auf Audiogeräte und genauer auf MP3-Geräte spezialisiert.

Nach meiner Einschätzung ist es bei diesem Gerät in dieser Preisklasse etwas ganz Außergewöhnliches, die Aufzeichnung von WAV-Dateien und eine manuelle Aussteuermöglichkeit zu haben! Der Radio und die Anzeige von Liedtexten sind eher "Spielereien" die man aber trotzdem gerne mitnimmt. Im Innern arbeitet ein hochwertiger Soundprozessor von Texas Instruments und auch sonst ist die Fa. PC-Hercules durch ihre gute Qualität bekannt geworden.

Bedienanleitung DR2
Die Bedienanleitung umfasst ca. 30 Seiten.
Die Dateigrösse beträgt ca. 30 MB (PDF-Format).
Bedienanleitung auf unserer Downloadseite

Technische Eigenschaften: dr2_pd399_perceptiondigital_weiss

  • WAV (ADPCM WAV-Format) und MP3 Rekorder, Aufnahme möglich mit:
    * Radio
    * Mic-IN (powered)
    * Mic-IN (unpowered)
    * Line-IN
    * Build-IN-Mikrofon
    * Mic-IN 3V Tonaderspeisung (Plugin-Power) hier: www.okm2.de
  • einsetzbar als Massenspeicher für alle Dateiformate
  • OLED 2-Farb-Display
  • Anzeige von Artist/Künstler und Song Namen
  • Anzeige von Lyrics (Songtexte)
  • Multi ID3 Sprach Unterstützung
  • integriertes FM Radio, 87,5-108MHz, Autom./Manueller Scan,
    30 Kanäle vorprogrammiert
  • Kombinierter Mic-IN/Line-IN (powered/unpowered mixed)
  • Build-In Mikrofon, Capacitive Mic
  • Frequency Range 20Hz - 20kHz
  • Signal to Noise Ratio 85 dB, Signalrausch-Verhältnis (SRV)
  • Aufnahme möglich von: Radio, Mic-IN z.B.OKM2 (powered), Mic-IN (unpowered), Line-IN und Build-IN-Mikrofon
  • Mic-IN 3V Tonaderspeisung (Plugin-Power)
  • manuelle Pegelaussteuerung
  • Trittschallfilter zuschaltbar
  • 0/ -10dB / -20dB zuschaltbar
  • Aufnahme MP3 (wahlweise 96, 128, 196 kbps)
  • Aufnahme WAV (ADPCM WAV-Format)dr2_silber http://de.wikipedia.org/wiki/ADPCM
  • Wiedergabe von MP3, WAV, WMA
  • Diverse Wiedergabefunktionen (Normal, Repeat one, Repeat all, Shuffle, Random shuffle)
  • Equilizer mit 6 Modi (Normal, Klassik, Jazz, Pop, Rock, Bass)
  • Plug-and-play USB2 Massenspeicher (Up/Download/Speicherung aller PC Datentypen möglich)
  • Firmware Update möglich
  • 2GB interner Speicher (ca.3,5h bei WAV oder ca. 35h mit MP3 Kompression)
  • Abmessung in mm: 72,5 x 35,5 x 18,5 (HxBxT)
    (ca. Größe einer Mono-Zellen-Batterie)
  • Gewicht: 25/36gr. ohne/mit Batterie
  • Farbe: schwarz/silber (siehe rechts )
  • AAA/LR03 1,5V Batterie (ca. 16h Spielzeit, handelsübliches Microzellen- Batterieformat)
  • Zubehör: Mini-USB-Kabel, In-Ohr-Kopfhörer, 1 Batterie LR03,
    Audiokabel Miniklinke, Trageschalufe, Handbuch
  • PC Systemvoraussetzungen:
    OS: Windows 98 SE, Windows 2000 (SP3 oder höher), Windows XP (SP1 oder höher)
    CPU: Pentium II 200 oder höher
    RAM: 64 MB oder höher
    HD: 500 MB freier Speicher oder mehr
    USB 1.1 Port oder höher
    CD-ROM Laufwerk
    DR2 arbeitet als Massenspeicher, auch kompatibel zu
    Mac, Linux (getestet mit OSX und Debian Sarge)

ZOOM H2 Hand Rekorderh-2-handy-recorder_seite (Handy Recorder)


Auch der Zoom H2 verspricht eine Reihe interessanter Features für uns O-Ton-Jäger und Podcastler und kann am ehesten preislich mit unserem neuen DR2 Digital Recorder von Soundman mithalten.

Der neue ZOOM H-2 vereint eine Menge Funktionen in einem handflächengroßem Gerät. MP3 / Wave- Recorder mit extrem einfachem Handling. Das USB Interface mit Audio Interface Funktion, macht das Gerät auch als USB MIC benutzbar. Integriert sind 4 Mikrofonkapseln für h-2-handy-recorder_stativraumerfassende "Mid-Side-Recordings" mit dem auch 90°-, 120°- und 360° - Aufnahmen im WAV und MP3 bis zu 320kbps oder variabel im VBR Daten Format möglich sind. Am EXT MIC IN können allgemeinen gebräuchliche Kondensator-Mini-Stereo Mics über 3,5" Stereoklinke angeschlossen werden. Die Aufnahme von Audiomaterial erfolgt wahlweise mit 96 kHz/24 bit, 44.1 kHz/16 bit oder MP3/64 kbs auf SD-Karten bis zu 4 GB, auch eine Time-Stamp Funktion ist vorhanden. Ob allerdings die LED-Angaben mit 2- und 4-Kanal-Modus auf einen Multitracker hinweisen war für mich mehr als fraglich. Samson schreibt von "4-Mikrofonkanälen die vom internen Decoder auf unparalleles Stereobild gebracht werden", aus dem man dann am PC einen 5.1 Sound generieren kann. Und tatsächlich, ich habe es mir von Samson bestätigen lassen, sind damit 5.1-Aufnahmen für unsere Shows in Wings Platinum möglich. Mit den Kapseln des Built-in mic und der speziellem mid/side-Einstellung, kann man die Aufnahme übertragen, die in einer geeigneten Software zu 5.1 summiert werden kann.

Weitere Features:

  • Der H2 wiegt ca. 125 Gramm und passt in die Hemdentasche.
  • Zwei alkalische AA Standardbatterien (Mignonzellen) reichen für 4 Stunden Dauerbetrieb.
  • Die von hinten beleuchtete Anzeige, macht die Bedienung in Dunkelheit möglich und zeigt:
    Aussteuerung, Zeitcode, Dateinamen und Batterieladezustand.
  • Weitere LED´s zeigen: Vorderseitige-, Rückseitige-, 2- oder 4-Kanal-Modus
    und den Aufnahmewinkel, 90°, 120° oder 360°
  • Aktive Mic LED auf der Frontseite und der Rückseite des H2.
  • Transportkontrollen sperren Tasten:
    Aufnahme, Playback und Pause, schnelles Vorwärts- und Rückspulen.
  • Eingebaute USB 2.0 Schnittstelle für Datenspeicher und Audioschnittstelle zum PC oder Mac
  • 4 Mikro-Kapseln sind eingebaut (2 außen, 2 in der Mitte nach vorne/hinten)
  • Mikrofon-Verstärker mit Einstellungen: Low, Medium, High
  • Aufzeichnungen in WAV 96kHz/48kHz/44.1kHz an 16-bit oder 24-bit, MP3 zu 320kbps und variable Datenformate der Übertragungsgeschwindigkeit (VBR)
  • Timestamps (Zeit-Stempel) und Track-Markierung arbeitet im Broadcast WAV Format (BWF) und dienen der Bedienerfreundlichkeit
  • zur Zeit bis 4GB SD-Karten möglich, das bedeutet 2 Stunden Aufnahme mit der besten Qualität von 96kHz, 6 Stunden mit 44.1kHz, oder 138 Stunden in MP3.
  • Automatische Aussteuerung (AGC)
  • Standby-Funktion für sofortigen Aufnahme-Start
  • Filter beseitigt Windgeräusche
  • Chromatischer Guitar/Bass Bordtuner
  • integrierte Stativbuchse für unsere Fotostative (Adapter für Mikrofon-Stative gibts auch)
  • externe Stereo-Mikrofone oder Instrumente können am Linie-IN angeschlossen werden
  • analoge Aufnahmen können damit auch digitalisiert werden
  • Man kann mit einem USB-Mikro über USB direkt auf den PC aufnehmen

Im Lieferumfang des H-2 enthalten sind je ein USB-Kabel, Kleinstativ, 512 SD-Karte, Mikrofonstativadapter sowie ein Netztadapter. Nach Angabe des Herstellers ist der H2 ab September 2007 für ca. 200,- Euro verfügbar.

http://www.samsontech.com/products/productpage.cfm?prodID=1916

Ab September ´07 in unserem Internet-Shop

Hier gibt´s erste Probeaufnahmen mit dem ZOOM H2 als Download
die sind übrigens von der interessanten österreichischen Band www.delSoul.at

Bedienanleitung H4 auf unserer Downloadseite

h-2-handy-recorder

Kategorie