www.MeDIA-Maier.de » www.Wings-Tutorials.de » AVStumpfl-Tutorial zu Wings Platinum 01.1 Die Oberfläche
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

AVStumpfl-Tutorial zu Wings Platinum 01.1 Die Oberfläche Drucken E-Mail

Tutorial eingebunden von youtube

JavaScript ist deaktiviert!
Um diese Inhalte anzuzeigen, benötigen Sie einen JavaScript-fähigen Browser.

 

Wings_Programmfenster_nummern

 

  1. Hauptmenüs "Datei" bis "?" Hilfe

  2. Symbolleiste mit Werkzeugen für die Bearbeitung von Objekten, siehe Symbolleiste für Werkzeuge

  3. Symbolleiste mit Buttons ...Schaltflächen, die Sie mit der Maus angeklicken können. für häufig benutzte Funktionen, siehe Symbolleiste für Funktionen

  4. Leiste mit der Locator-Zeit, Buttons für Wiedergabesteuerung und Lupen-Buttons für das Vergrößern und Verkleinern der Zeitachse.

  5. Screen ...ist die Ausgabefläche für eine Präsentation, also z. B. eine Leinwand, ein Bildschirm oder ein Display. für die Anzeige der visuellen Ausgabe, also der Bildmischung von Videos, Bildern, Texten etc.

  6. Locator ... senkrechte Linie in der Timeline, die die Zeitposition markiert. , senkrechte Linie für die grafische Anzeige der Zeitposition; läuft bei der Wiedergabe über die Timeline und kann im Stopp-Modus mit der Maus bewegt werden. Die exakte Zeitposition des Locators wird ganz links in der Zeitleiste angegeben.

  7. Hier befinden sich gleich vier Registerkarten: "Preview" zeigt eine markierte Datei (Bilder, Videos etc.) des Media-Pools, siehe Anschauen und Hören von Mediendateien. "Aufgaben" listet alle Medien auf, deren Grafik- oder Intermediate-Videodaten erstellt werden, siehe Aufgabenliste. "Meldungen" zeigt Fehlermeldungen und Warnungen an, siehe Meldungen. "Log" protokolliert Arbeitsschritte und Vorgänge des Systems, siehe Log-Informationen anzeigen.

  8. Media-Pool, beinhaltet alle in einem Projekt eingesetzten Mediendateien sowie andere Projekt-Ressourcen

  9. Auswahl der Kategorien des Media-Pools, dient auch zum Strukturieren der Medien in Ordnern.

  10. Aussteuerungsanzeige für Ton, unten umschaltbar auf Control Panel und Kommentarfeld

  11. Timeline ... ein Fenster, das einen Zeitstrahl von links nach rechts verlaufend darstellt und Spuren für Bilder, Ton, Videos und anderes enthält. mit verschiedenen Spuren für entsprechende Objekte. Jede Spur hat links einen Spurkopf mit einem typischen Symbol und einigen Buttons, siehe auch Objekte auf ihren Spuren.

 

Programmfenster einrichten

Das Programmfenster von Wings Platinum enthält zahlreiche Unterfenster, die sich sehr flexibel anordnen und strukturieren lassen. Es werden zwei Arten von Fenstern unterschieden:

Das Timeline-Fenster  ... ist das zentrale Fenster, in dem mehrere Timelines als Registerkarten liegen können. Ein Klick auf eine Registerkarte holt die Timeline in den Vordergrund. Außerdem lassen sich die Registerkarten in eine zusätzliche Gruppe verschieben. Es erscheint dann ein weitere Timeline-Gruppe, so dass gleichzeitig der Inhalt mehrerer Timelines sichtbar ist. Und so wird's gemacht:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Registerkarte und wählen Neue horizontale Gruppe oder Neue vertikale Gruppe.

  • Optional können Reiter mehrerer Timeline-Registerkarten in unterschiedlichen Farben dargestellt werden, siehe Optionen - Globale Optionen - Arbeitsoberfläche.

Wie Sie Timelines öffnen und schließen oder deren Registerkarten verschieben, finden Sie unter Timeline öffnen/schließen.

Alle anderen Fenster sind um das Timeline-Fenster herum angeordnet. Sie können diese jedoch auch "abreißen", indem Sie das Fenster in der Titelzeile anfassen und ziehen. Es gibt für die Platzierung dann folgende Möglichkeiten:

  • Separates Fenster  ...lassen Sie das Fenster irgendwo los.

  • Fenster andocken  ...ziehen Sie das Fenster auf eines der Andocksymbole. Die Andocksymbole erscheinen automatisch, wenn ein Fenster abgerissen und gezogen wird.

Die künftige Lage erscheint als blaue Fläche, wenn Sie das Fenster mit der Maus auf eines der vier Symbole ziehen. Lassen Sie die Maustaste dann los, wird das Fenster an der gezeigten Stelle angedockt. Beachten Sie, dass es neben dem abgebildeten großen Symbol mit fünf wählbaren Positionen auch kleine Symbole am Rand des Hauptfensters gibt.

  • Fenster als Registerkarte einem bestehendem Fenster hinzufügen  ...ziehen Sie das gewünschte Fenster bzw. den Mauszeiger auf das Zentrum des Andocksymbols und lassen sie die Maustaste los.

  • Fenster automatisch ausblenden  ...klicken Sie oben rechts auf Automatisch ausblenden. Wenn die automatische Ausblendung aktiviert ist, wird das Fenster minimiert, sobald Sie außerhalb des Fensters klicken. Durch Klicken auf das Fenstersymbol unten links im Programmfenster können Sie das Fenster wieder öffnen. Das automatische Ausblenden können Sie durch erneutes Klicken auf wieder abschalten.