www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV-Tutorials.de » MeDIA-Maier-Tutorial zu Vasco da Gama 4 HD - Reiseroute in HD abspeichern für Wings Platinum
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

MeDIA-Maier-Tutorial zu Vasco da Gama 4 HD - Reiseroute in HD abspeichern für Wings Platinum Drucken E-Mail

Stand 2009-07(Juli)-25; vasco_da_gama3_hd4-bild2.jpg

Erstellen Sie Reisereportagen in gestochen scharfer Qualität 

Werten Sie Ihr Videoschnittprogramm der Version 2 oder 3 zu Vasco da Gama 4 HD Pro auf!

Mit der erweiterten Software machen Sie Ihre Urlaubsdokumentationen und HDTV Qualität zu professionellen Reportagen.

Vasco Da Gama ist perfekt geeignet für die virtuelle Routengestaltung am PC. Die Version HD Pro unterstützt zudem die neusten Formate für hochauflösende Videos bis zu 3840 x 2880 Bildpunkten.

So können Ihre Zuschauer die Reise perfekt nachvollziehen. Vasco da Gama bietet umfangreiche Funktionen zur Illustration von Reiserouten auf Landkarten oder Stadtplänen. Zeichnen Sie mehre Routen gleichzeitig ein - z.B. für Sternenfahrten.

Einfach Reisegebiet aus dem umfangreichen Kartenmaterial auswählen und die Route erstellen. Natürlich können Sie auch eigenes digitales Kartenmaterial verwenden.

Dank der Vorschau können Sie Ihre Arbeitsschritte direkt nachverfolgen und kommen schnell zu einem beeindruckenden Ergebnis.

Mit verschiedenen 3D-Objekten wie Fahrzeuge, Sehenswürdigkeiten und Personen, Textstellen oder eigenen Fotos beleben Sie die Karten.

Die Ergebnisse lassen sich direkt in alle gängigen Videoschnittsysteme einbinden und dort weiterverarbeiten.

  • HDV und HDTV vasco_da_gama3_hd4-bild3.jpg
  • Auflösungen bis zu 3840 x 2880 Pixeln
  • Auch für PAL-Videos geeignet 
  • Mehr als 500 Landkarten
  • 400 hochauflösende Landkarten
  • Sternenfahrten erstellen
  • Ein- und Ausblenden von Text an Haltepunkten
  • Über 300 3D-Objekte (Fahrzeuge, Sehenswürdigkeiten, Personen)
  • Eigene Fotos und Karten einbinden
  • Unterschiedliche Designs
  • Export-Formate: BMP, JPEG, PCD, PCX, PNG, PNM, PSD, SGI, TGA und TIF
  • Import-Formate: BMP, DV-RAW, AVI DV Typ 1/2 und Video for Windows
  • Sprachunterstützung für D, E, F
  • Videolernkurs
  • Mehrfacher Testsieger
 

Das fertige Werk lässt sich in jedes gängige Videoschnittprogramm und natürlich auch in unser Wings Platinum (bis FULL HD auch in der kostenlose Version) einbinden.

 

Lesen sie zuerst das Tutorial:
Vasco da Gama 3 - Reiseroute erstellen für Wings Platinum

Stand: 25. Juli 2009

In diesem Tutroial erkläre ich lediglich das Abspeichern und Einfügen einer Reiseroute in hoher Auflösung. Das Erstellen ist ähnlich wie in Vasco da Gama 3

 
  1. Unter "Programmeinstellungen" wählen wir die Ausgabe als HD-AVI oder als HD-Einzelbilder 
  2. Dann unter "Projekteinstellungen" die Bilder pro Sekunde und die Gesamtzeit auswählen. In der HD PRO-Version sind Auflösung bis zu 3840 x 2880 Pixeln möglich oder auch individuelle Bildgrößen sowohl als Einzelbilder, als auch als AVI-video.
  3. vasco_da_gama4hd-leiste.jpg
  4. Nun muss man je nach Entscheidung, unter den "Programmeinstellungen" die Parameter für das Video auswählen. Wollen wir die höchste Auflösung für den Full HDTV-Fernseher so wählen wir HDTV 1080i/50p was einer Auflösung von 1920x1080 bei 50 Bildern pro Sekunde entspricht.
  5. Wollen wir individuelle Bildgrößen z.b. für die XEED-Beamer mit 1400x1050, so können wir das auch als AVI ausgeben oder besser wir haben zuvor die Ausgabe als "Einzelbilder" gewählt und können jetzt das gesamte Projekt als Einzelbilder für Wings Platinum abspeichern.
  6. Dann "Das Projekt als Video speichern" (auch wenn Einzelbilder eingestellt sind!) Ordner, Dateinamen wählen.
  7. Nun gibt es noch einen kurzen Dialog, in welchem wir den Codec wählen können. Einzelbilder ohne Kompression haben eine gute Qualiät, erfordern den meisten Speicherplatz und überfordern so manche Garfikkarte beim Abspielen. Gute Erfahrungen haben wir früher mit DivX und Xvid gemacht, aber Vorsicht! Hier gibt es weitere Untermenüs dieser Codecs, die sehr umfangreich und kompliziert sind. Am Besten ausprobieren, ich selbst experimentiere mit dem ffdshow-Video Codec. (siehe Bild 7)
  8. vasco_da_gama4hd-avi.jpg
  9. Hier die einzelnen Bild-Dateien nach der Ausgabe als Einzelbild!
  10. vasco_da_gama4hd-einzelbild-speichern.jpg
  11. Hinweis: Als Kartenmaterial können Sie auch eigene Stadtpläne einsetzen, diese können dann exakt mit einem entsprechenden Objekt abgelaufen oder abgefahren werden. Sie können gerundete Kurven aber auch eckige (z.B. Strassenecken) bewältigen.

vasco_da_gama4hd-programmeinstellungen.jpg
zu 01) Programmeinstellungen
vasco_da_gama4hd-projekteinstellungen.jpg
zu 02) Projekteinstellungen
vasco_da_gama4hd-projekteinstellungen2_einzelbild.jpg
zu 6)

vasco_da_gama4hd-projekteinstellungen_einzelbild.jpgvasco_da_gama4hd-speichern.jpg vasco_da_gama4hd-codec.jpg
zu 5)                                               zu 6)     zu 7)
Hier die wichtige Informationen aus der Wings-Hilfe zu Bildsequenzen:
  1. Sie können Bildsequenzen, z. B. Einzelbilder einer 3D-Animation oder eines HDTV-Films, auf einer Videospur einfügen und dann wie ein Video bearbeiten.
  2. Auch Zeitrafferaufnahmen, die mit einer Digitalkamera entstanden sind, lassen sich auf diese Weise sinnvoll in einer Show verarbeiten.
  3. Alle Bilder einer Sequenz müssen sich in einem Ordner befinden und die Namen der einzelnen Bilddateien müssen eine fortlaufende Nummer beinhalten, z. B. Animation0001.tga, Animation0002.tga ...bis Animation0375.tga. Diese Sequenz mit 375 Einzelbildern wäre bei 30 Bildern pro Sekunde dann zum Beispiel 12,5 Sekunden lang.
  4. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste in eine Videospur und wählen Sie Bildsequenz einfügen. Wählen Sie nun die erste Bilddatei der Bildsequenz, also z. B. Animation0001.tga, und klicken Sie auf Öffnen.
  5. Im Dialog können Sie erkennen, welches das erste und letzte Bild der Sequenz ist.
  6. Nachdem Wings Platinum die Grafikdaten berechnet hat, erscheint die Bildsequenz als Videoobjekt. Sie können die Bildsequenz wie ein Video überblenden oder schneiden.
  7. Falls sie Bilder mit Transparenz verwenden wollen, müssen sie im Media-Pool bei den Eigenschaften der Bildsequenz dies anklicken (siehe Bild)
  8. Sie können eine Bildsequenz auch strecken und stauchen (W-Taste) und damit unterschiedliche Geschwindigkeiten realisieren.
  9. Eine Bildsequenz wird bei der Wiedergabe aus der Timeline oder auch beim Scrollen immer anhand der niedrig aufgelösten Grafikdaten dargestellt. Welcher Anzeige-Modus für die Videospur gewählt ist, spielt also keine Rolle. Dies ist erforderlich, weil jeder normale PC mit dem Laden und Darstellen von z. B. 30 Bildern pro Sekunde in voller Auflösung hoffnungslos überfordert wäre.
  10. Für die Präsentation in hoher Qualität müssen Sie ein Video von Ihrer gesamten Show erstellen. Alternativ können Sie von nur der Bildsequenz ein Video erstellen und dieses anstelle der Bildsequenz in der Show verwenden, siehe auch Verfahren für die Videoerstellung.
  11. Wenn Sie von Shows mit Bildfeldbewegungen, Schwenks und Zooms Videos erstellen, sollten Sie eine eher hohe Bildfrequenz wählen,  siehe Tipps zur Videoberechnung. Außerdem können bei überschärften oder Bildern mit sehr kontrastreichen Strukturen Flimmereffekte und Interferenzmuster während der Bewegung entstehen. Sie sollten dann das Bild weniger schärfen und eventuell die Bewegungs- bzw. Zoom-Geschwindigkeit verändern.

    --------------------------------------------------------------------
    Noch ein Punkt der mir wichtig erscheint und den ich noch erwähnen möchte. Die Einzelbilder kann man also gemeinsam in eine Videospur ziehen und dort gemeinsam animieren, man kann sie aber auch einzeln auf eine Bildspur ziehen. Somit hat man einen nahtlosen Übergang von einem ersten stehenden Bild in die Sequenz und am Ende wieder zurück in das letzte Einzelbild.

Wings-Bildsequenz:
tut-bildsquenz-alpha

adorage_wings_einbindung.jpg