www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV-News.de (Technik) » 2010-10(Okt)-10; Canon EXPO Paris 2010, Neuer 3D-Canon XEED LCOS Beamer ab 26.10.2010
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

2010-10(Okt)-10; Canon EXPO Paris 2010, Neuer 3D-Canon XEED LCOS Beamer ab 26.10.2010 Drucken E-Mail

Projektion in beeindruckender Perfektion auf der Canon EXPO 2010 in Paris

alt

XEED bzw. Realis Projektoren waren auf der letzten Technologieshow vor fünf Jahren die Neuheit. Heute erinnert eine Panorama-Projektion mit 6 sich überlappenden XEED SX7 Mark II mit insgesamt 7000 x 1050 Pixel Auflösung an  jene Premiere. Auf 10,5 x 1,57 m beeindruckt eine Grossprojektion, und 7 Baltic Lautsprecher sowie zwei Santorin Subwoofers von Cabasse (die zu Canon gehört) untermalen mit perfektem Sound, welche immense Entwicklung in diesem Bereich vollzogen wurde. Aber der "Neue" wurde aus mir unverständlichen Gründen noch nicht offiziell vorgestellt, das soll am 26.10.2010 geschehen. Folgendes ist aber durchgesickert:

  • LCOS - Chip Prinzip
  • 3D-Möglichkeit
  • Video Funkübertragung
  • Tele-Objektive

www.MeDIA-Maier.de Spekulation zur Canon EXPO in der Grande Halle de la Villette in Paris vom 12.-14.Oktober 2010:3D-Monitor_Grafik


Viel ist ja noch nicht bekannt bzw. darf wegen NDA nicht bekannt gegeben werden, dass aber etwas Neues in Sachen LCOS-Projektor von Canon kommen muss, ist mir ja schon lange klar! Bei dem Hype den wir zur Zeit haben wird auch der Neue von Canon 3D können, wöfür die schnelleren LCOS-Chips ja besonders gut geeignet sind. Des weiteren soll der Xeed bzw. Realis ein komplett neues Design erhalten und auf Grund seiner Größe und seines Preises eher etwas für das anspruchsvolle Heimkino sein, als für unseren mobilen Vortrag. Als Ideengeber diente eine Design-Studie von Jeromi Oliveti. In den USA wird er wohl wieder Canon Realis heißen. Ich selbst hatte ja einen Laser mit integriertem Entfernungsmesser in der Fernbedienung vorgeschlagen aber mit dem "Racer" und dem "Stone" kommen zwei Produkten mit Touch-Technologie und ganz ohne Tasten. Sie sind berührungsempfindlich und weichen und sinnlichen Linien verbergen bei allen Produkten die Highend-Technik. Und es ist alles so frech, so kurvig. So schön. So könnte der Werbeslogen von Canon lauten.

Man munkelt auch von drei neue hochauflösende LCOS-Panel-Display-Einheiten, mit 8K , 4K und 2K vor allem auch für die Darstellung von High-Definition medizinischer Bilder. Überhaupt hat das Thema Medizin und Röntgenbilder einen besonderen Stellenwert bei Canon bekommen. Ob dabei etwas für unsere HDAV  "abfällt" bleibt abzuwarten. http://www.imagination.com/ wird es ins rechte Licht setzten.

Ab dem 26.10.2010 darf bei unterschriebener NDA über das neue Spitzengerät geredet werden!

 

Canon_3d_racerstone02

Canon_Xeed_3D_hinten

Canon_Xeed_3D_von_oben

NDA - non-disclosure agreement

Ein Geheimhaltungsvertrag, NDA (englisch: non-disclosure agreement) oder CDA (englisch: confidential disclosure agreement) ist ein Vertrag, welcher das Stillschweigen über Verhandlungen, Verhandlungsergebnisse oder vertraulichen Unterlagen festschreibt. Der Verpflichtete stimmt zu, ihm zugänglich gemachte Informationen geheim zu halten. Anders als das Betriebsgeheimnis, welches gesetzlich verankert ist, besteht beim Geheimhaltungsvertrag Vertragsfreiheit

 

 

canon_3d_racerstone05

 


2009-11(Nov)-05; Anregungen für die neue Canon EOS 8D und den Canon XEED HD9 bzw. WUX11

Der kommende Beamer Canon XEED SX9 oder noch Canon XEED SX8 könnte folgende sinnvolle Features haben, die wir schon beim Canon Xeed WUX10 vermissten.

Allerdings muss man dabei zuerst die Namens-Philosophie von Canon berücksichtigen. Einsteiger-Modelle haben in der Regel eine 3-stellige Nummer und die Spitzenmodelle eine einstellige Zahl. Dies ist bei den Fotos z.B. EOS 500D oder EOS 7D. Beim Beamer SX800 oder SX7, wobei das SX aber auch für die Auflösung 1400x1050Pixel also SXGA+. Beim WUX10 dann 1920x1200Pixel also WUXGA (Wide UXGA). Deshalb kann ein neuer Beamer mit 1920x1080Pixel nicht SX 8 oder SX 9 heißen sondern müsste dann den Namen bekommen: Canon XEED HD8 oder Canon XEED HD9. Wir spekulieren aber auch über einen neuen LCOS Profi-Beamer mit WUX10, 2 Lampen und Wechseloptik also ein WUX11 oder WUX1 ?

 

Spekulationen zum Canon XEED HD8 oder HD9

    1. Er könnte ausgemusterte 1920x1200 Chips haben die dann nur 1920x1080 Pixel benutzen sx80_schwarz.jpg
    2. Auch sollte die Helligkeit um die 4000 ANSI Lumen sein.
    3. Das helle Gehäuse in Perlmut wird dem des SX80 ähnlich sein.
    4. Der XEED WUX4000 ist klein, leicht und tragbar
    5. Das Gebläse konnte zwar verbessert werden, aber richtig wohnzimmertauglich wird er noch nicht sein, dazu wird das Gehäuse zu klein konstruiert sein.
    6. Er bringt alle erforderlichen Eingänge und auch wieder die Möglichkeit vom USB-Stick Bilder anzusehen.
    7. Der XEED WUX ist voll LAN tauglich und eventuell kann er sogar WLAN
    8. Die Optik kann man wechseln
  • Klein und tragbar in stoßsicherer Transport-Tasche oder Hardbox.
  • Lampenlebensdauer mindestens 2500 Stunden
  • Ersatzlampe schnell zu wechseln, (Besser beim WUX1 mit 2ter Lampe zum umschalten!)
  • Kontrast wird besser als 2000:1 (WUX1 muss noch höher sein)
  • Shift-Objektive manuell vertikal reichte aus (motorisch im WUX11 )
  • Ausgiebige Kalibriermöglichkeit, 6-Achsen und mehr
  • Voller Adobe Farbraum
  • Ein Anschluss eines Kontrollmonitors wäre nicht schlecht.
  • Fernbedienung mit grünem Laser und Mausfunktionen für PC
  • Laser-Entfernungsmesser zur Leinwand (könnte auch im Gerät intergriert sein, aber in FB sinnvoller

Unser www.HDAV-News.de Beitrag vom 03. Februar 2008

Unser heller HDAV-Wunsch-Beamer könnte zur Photokina 2008 von Canon kommen!

canon26x10Bereits auf der internen „Möglichkeits“-Messe 2005 bei Canon, wurde in einer Studie ein funktionsfähiger 26:10 Beamer mit der Auflösung von 2600x1000 vorgestellt. Die einzigsten Infos zum 2x3Lcos-Beamer in Europa auf meiner alten www.HDAV-Blog.de Seite vom 19.Mai 2006: http://www.dia-maier.de/AV-News/Mai2006.html#19.05.2006. Ich hatte spekuliert, dass 2 LCOS-Chips mit 1400x1050 verbaut sind und die Auflösung dann auch wirklich 2600x1050 sein soll, die restliche Pixel in der Breite werden der Überlappung geopfert. Anhand des Bildes kann man leider auch den Überlappungsbereich erkennen, das geht so in der Profi-Praxis nicht und der Beamer kam auch so nicht auf den Markt!

Hier die original Seiten Canon EXPO 2005: http://www.watch.impress.co.jp/av/docs/20051026/canon.htm 

canon1_26x10Der erste „brauchbare“ HDAV-Beamer kam ja von JVC mit dem SX21. Leider schaffte der Beamer nicht die neue RoHS-Konformität (ähnlich CE, RoHS=Restriction of the use of certainhazardous substances in electrical and electronic equipment: „Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten“) und wird deshalb auch nicht mehr von JVC in Europa verkauft. Der Chip allerdings entspricht dem in der Canon XEED-Serien (Größe, Auflösung, etc.). Wer jetzt noch weiß, dass die Produktion der LCOS-Chips im JVC-Reinraum hauptsächlich auf Canon-Produktionsanlagen geschieht, der kann 1+1 zusammenzählen. Ob es bis zur Photokina 2008 schon zu HDAV-Neuigkeiten reichen wird bleibt abzuwarten. www.photokina.de

Der Neue könnte dann Canon XEED WUX 10 heißen, wobei WUX für Wide UXGA mit 1920 x 1200 Pixel bei einem Seitenverhältnis von 16:10 (4:2,5) steht.

canon2_26x10(Natürlich ist dann zu überlegen ob es aus Marketinggründen nicht gleich ein QXGA mit 2048x1200 sein sollte, wie es in von JVC, Crystal oder VDC-Marquee schon gibt, dann heißt er halt Canon XEED 2,5K QX 10.Unser neue Sony VPL-FH300L hat ja auch schon 2K mit 2048x1080 Pixel und 2 Lampen wiegt aber mit 30kg doppelt so viel und hat leider kein LCOS bzw. SXRD dafür die neue Ära der anorganischen "BrightEra microdisplay chips". Hier gibt´s den Download zur BrightEra-Technologie.)

Übrigens als Profi-Anschluss kann er den DVI-Eingang behalten. Das ist keine Nachteil wenn man trotzdem HDMI-Geräte anschließen kann. Im Gegenteil, was der normalen HDMI-Buchse fehlt ist ein ordenlich Schraub-Sicherung und deshalb ist heute schon beim Canon Xeed SX7 eine DVI-Schraubverbindung für HDMI möglich! Bei einem Gedankenaustausch mit dem japanischen Chef der Beamerentwicklung habe ich meine HDAV-Wünsche vorbringen können und bin auf sehr viel Verständnis und dem ein oder anderen (vieldeutigen) japanischen Lächeln gestoßen. http://www.media-maier.de/index.php?option=com_content&task=view&id=272&Itemid=159&mosmsg  

 Wunschbeamer z.B. ein Full-HDTV Canon XEED

  • Klein und tragbar maximal wie SX7 in stoßsicherer Transport-Tasche oder Hardbox.
  • Panorama-Auflösung mindestens 16:9 (oder 16:10 bis 26:10)
  • Mindest-Auflösung in der Breite 1920 Pixel
  • Helligkeit mindestens 5000 ANSI-Lumen
  • Lampenlebensdauer mindestens 1000 Stunden
  • Ersatzlampe schnell zu wechseln, oder besser mit 2ter Lampe zum umschalten!
  • Kontrast nicht schlechter als SX7 besser 2000:1
  • Lautstärke nur gering lauter als der alte Canon XEED SX50
  • Gewicht kann höher sein als die aktuellen XEED-Beamer, max. 15kg für Transport
  • Canon-Wechselobjektive bzw. mit 3 Standardobjektiven ab Händler
        (Extrem Weitwinkel für Rückpro, Weitwinkel und Tele)
  • Shift-Objektive manuell reicht (motorisch macht es zu groß und schwer)
  • robuste Lackierung für den harten Vortragseinsatz
  • Kein Lichtkranz um die Chipfläche an der Leinwand
  • DVI als HDMI-Anschluß zum verschrauben oder HDMI-Sicherung
  • Auf die neue Audiokontrolle kann verzichtet werden
  • Automatikfunktionen wie bekannt
  • Ausgiebige Kalibriermöglichkeit
  • Ausrichtmöglichkeiten für Projektoren-Stacking im 0,01mm Bereich mit Selbstklemmung
  • Ein Anschluss eines Kontrollmonitors wäre nicht schlecht.
  • Fernbedienung mit grünem Laser und Mausfunktionen für PC sowie
  • Laser-Entfernungsmesser zur Leinwand (könnte auch im Gerät intergriert sein, aber in FB sinnvoller)

canon_tx1_2ansichten_800pixAnders als bei der Powershot TX1, welche es nie in Europa zu kaufen geben wird, ist der Beamer-Absatzmarkt durchaus interessant. Von der TX1, die HDV-Videos und Fotos in 7.1 MB machen konnte, wird es in absehbarer Zeit ein "handlicheres" Nachfolgemodell geben, welches aber nicht den HDV-Camcorder aus dem eigenen Hause Konkurenz machen darf. Ein ausführlicher Testbericht mit meiner TX1 findet man hier. Powershot-TX1 Ob das Nachfolgemodell dann TX2 heißen wird ist noch nicht bekannt. Auf jeden Fall kann es HDV mit progressive Bilder und Fotos mit 7 oder 10MB Pixel. Ach ja, den Ton dazu kann man auch noch aufnehmen (am liebsten mit dem externen OKM2 Ohrmikrofon)