www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV-News.de (Technik) » 2018-01(Jan)-07; Canon zeigt auf der ISE 2018 neue Möglichkeiten bei der LCOS Projektionstechnik
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

Besucher Online

Wir haben 319 Gäste online
2018-01(Jan)-07; Canon zeigt auf der ISE 2018 neue Möglichkeiten bei der LCOS Projektionstechnik Drucken E-Mail

 

Canon zeigt auf der ISE 2018 neue Möglichkeiten bei der Projektionstechnik und sein zukünftiges Engagement für Systemintegratoren

Krefeld, 4. Januar 2017. Canon wird auf der ISE 2018 – der weltweit größten Messe für AV-Systemintegration – neue lichtstarke Installationsprojektoren mit hoher Qualität vorstellen. Hierbei spielt auch die Lasertechnologie eine bedeutende Rolle. Canon zeigt auf sieben spezialisierten Bereichen seines Messestands neue, branchenführende Projektoren und perfekte Lösungen für Installationen in einer Vielzahl von Umgebungen. Die Bandbreite reicht von unglaublich kompakten Räumen bis hin zu großen Auditorien.

Entwickelt für Systemintegratoren
Auf der Messe werden Systemintegratoren aus erster Hand erfahren, wie die Canon Technologie bei der Entwicklung von Projektionssystemen eine größtmögliche Flexibilität bietet, um selbst ausgefallene Kundenanforderungen zu bedienen. Ein Beispiel dafür ist die Vier-Punkte-Keystone-Korrektur von Canon. Sie sorgt dafür, dass die projizierten Bilder selbst dann perfekt geometrisch bleiben, wenn die Projektion im Winkel oder achsversetzt erfolgt – etwa bei der Installation in Simulatoren, im Verkaufsraum oder im Rahmen einer Kunstaktion.

Canon wird hierbei vom Branchenspezialisten ShopperScreen unterstützt. Das in Finnland ansässige Unternehmen ist darauf spezialisiert, ungenutzte Flächen als hochauflösende, interaktive Projektionsflächen zu gestalten. ShopperScreen wird zeigen, wie man den Schaufensterbummel für den Kunden durch hochwertige und lichtstarke Projektionen zum Erlebnis macht.

Gerriets trägt als weltweit agierendes Unternehmen der Showbranche mit seiner Präsenz auf dem Messestand ebenfalls dazu bei und zeigt mit der Technologie von Canon die erweiterten Möglichkeiten von Glasflächenprojektionen für eine simulierte virtuelle Realität. Trotz des begrenzten Platzangebots konnte eine INVISCREEN®-Lösung dank des sehr guten Lensshiftes der Canon Objektive unglaublich einfach realisiert werden. Die gezeigten Spitzenmodelle von Canon ermöglichen dank ihres 75 % vertikalen Lensshifts eine hohe Flexibilität bei der Aufstellung des Projektors. Ihr besonders niedriges Projektionsverhältnis ermöglicht eine sehr nahe Positionierung an der Projektionsfläche und überzeugt dabei mit einer verblüffend großen Darstellung.

Andreas Herrnböck, European Business Development Manager für den Bereich Visuelle Kommunikation bei Canon Europe, kommentiert: „Canon stellt seit über zehn Jahren auf der ISE aus. Dies repräsentiert unser fortwährendes Bestreben, herausragende Leistungen in der AV-Industrie zu erbringen und die extrem hohen Ansprüche der Systemintegratoren und von deren Kunden zu übertreffen. Wir möchten kontinuierlich unser Angebot verbessern: Sowohl mit der Technologie, die wir auf dem Stand zeigen, als auch mit den Partnerschaften, die wir während der Messe anbahnen und konstruktiv optimieren. Dieses Jahr ist keine Ausnahme. Ich bin zuversichtlich, dass unsere neuesten marktführenden Produkte und die Zusammenarbeit mit anderen Branchenspezialisten die Grundlage für eine weitere erfolgreiche Messe darstellt.“

Die ISE findet vom 6. bis 9. Februar 2018 in Amsterdam statt. Canon stellt in Halle 1, Stand F-90 aus.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten. 
Stand: Januar 2018