www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV-News.de (Technik) » 2012-12(Dez)-07; Das OKM2 (Original-Kopf-Mikro2) an den iPhone, iPad und iPod-Geräten
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

2012-12(Dez)-07; Das OKM2 (Original-Kopf-Mikro2) an den iPhone, iPad und iPod-Geräten Drucken E-Mail

Anschluss von Soundman Mikrofonen an iPhone und andere Apple Tablets.

Endlich ist es soweit, der neue Adapter iXJ2 von Tascam ermöglicht die Verwendung von folgenden Apple Geräten für professionelle Aufnahmen:

iPhone 4S, iPhone 4, iPad (3. Gen.), iPad 2, iPad (1. Gen.), iPod touch (4. Gen.)

Mit diese Geräten sind Aufnahmen in CD-Qualität möglich.

Tascam_OKM2

- 44.1 kHz Samplingrate, 16 Bit linear und in stereo -

Weitere technische Details des Adapters sind hier zu finden:

http://www.tascam.eu/de/ixj2.html

AusstattungsmerkmaleTascam_ixj2_OKM2_von_oben

  • Nutzen Sie Ihre bevorzugten Mikrofone oder Linepegelquellen (Instrumente), um hochwertige Aufnahmen mit einem Apple iPhone 4/4S, iPad oder iPod Touch 4G zu erstellen
  • Interner A/D-Wandler ermöglicht Aufnahmen in CD-Qualität (44,1 kHz, 16 Bit)
  • Zwei unsymmetrische Stereoeingangsbuchsen (erlauben den Anschluss zweier Mono- oder Stereoquellen)
  • Eingangs-Wahlschalter (A/B/STEREO)
  • Schaltbare Stromversorgung für Kleinmikrofone
  • Wählbare Mono-Summierung für Reporteranwendungen
  • Limiter zur Vermeidung von Übersteuerung (wählbar zwischen Mono- und Stereobetrieb)
  • Getrennte Drehregler für den Eingangspegel des linken und rechten Kanals
  • Getrennte Pegelanzeigen für den linken und rechten Kanal (grün/rot)
  • Stromversorgung über den Dockanschluss, keine Batterie erforderlich
  • USB-Anschluss ermöglicht das Laden des iOS-Geräts
  • Einfache Einrichtung (wird mit dem Dockanschluss des Geräts verbunden)
Zweispuraufnahme-App von Tascam steht im Apple AppStore zum kostenlosen Download bereitTascam_ixj2_schalter
Tascam2_ixj2_OKM2Diese angeführten Geräte eigenen sich ganz besonders für die Herstellung von Bootlegs, also Mitschnitten von Live-Konzerten. Dies zum einen, da iPhones extrem kompakt und klein gebaut sind und zum anderen kann man nicht jedem Konzertbesucher am Eingang die Handies abnehmen. Besonders Besucher klassischer Konzerte wagen es oft nicht sich ein Konzertbesuch mitzuschneiden, da sie denken eine Straftat zu begehen.

Meinung von Herr Ruff von der Fa. Soundman:

Zum Thema Urheberrechte herrscht in diesem Bereich eine große Unsicherheit. Es ist festzuhalten dass der Gesetzgeber im Urheberrecht einen Mitschnitt zum privatenGebrauch ausdrücklich erlaubt. Insoweit stellt sich die Frage, ob nicht die Behinderung der Ausübung eines gesetzlich garantierten Rechts,  eine Straftat darstellt. Hier bemüht der Veranstalter das Hausrecht, das ihm die Möglichkeit gibt, ohne Gründe den Zutritt für bestimmte Personen zum Konzert zu verweigern. Die Veranstalter wollen damit verhindern, dass später Mitschnitte des Konzertes gewerblich gehandelt werden.  Die Aufnahmen, insbesondere in 3D mit unseren OKM Mikrofonen sind  qualitativ so hochwertig, dass dies sicherlich eine begründete Sorge ist. Profis werden sich jedoch auch von grimmig dreinblickenden Türstehern nicht beeindrucken lassen. Es bleibt also festzustellen, dass das Unrechtsbewusstsein bei einem Mitschnitt für den privaten Gebrauch völlig fehl am Platze ist. Der Musikliebhaber nimmt sein gesetzlich zugesicherte Recht hier wahr. Drohung von Veranstaltern, dies zu Anzeige zu bringen sind lächerlich. Man kann jedoch vom Konzert ausgeschlossen werden. Im Bereich der klassischen Musik wird der Missbrauch des Hausrechts vollends zur Farce.  Dass man volldrunken oder im  Bikini in der Oper keinen Einlass findet ist noch nachvollziehbar.  Warum man jedoch, nachdem man für eine guten Platz 150,– Euro und mehr bezahlt hat,  zusätzlich mit seinen und anderer Steuerzahler Geld  noch  3oo,– Euro  Subventionen beisteuert,  nicht sein Recht wahrnehmen kann, nach dem Konzert auf der Fahrt nach Hause, die schönsten Arien in seinem Auto nochmals anhören zu können, ist nicht verständlich.  Zumal dem Komponisten, der schon dreihundert Jahre tot ist, hierdurch  wohl keine Einkünfte entgehen. Auch Solisten mit nicht selten Abendgagen von 2o.ooo Euro, als auch gut verdienende Orchestermusiker in Festanstellung,  werden hierdurch nicht in die Armut getrieben. Aufnahmen von Live-Konzerten haben einen ganz besonderen Erinnerungswert.

Die Aufnahmen mit OKM Mikrofone sind dreidimensional und erfassen die Atmosphäre des Abends und die Raumakustik weit mehr als jede Studio-Einspielung. Es ist absehbar, dass in naher Zukunft neben Apple auch andere Hersteller audible Handies auf den Markt bringen werden und diese dann die Mehrzahl der portablen Rekorder ersetzten werden.  Diese technische Entwicklung wird auch die zweifelhaften Verbotsregelungen für Mitschnitte per Hausrecht völlig obsolet machen.

Der Tascam iXJ2 ermöglicht es, mit einem Apple iPhone 4/4S, iPad oder iPod Touch 4G und eigenen Mikrofonen oder Linepegelquellen (Instrumenten) Aufnahmen in CD-Qualität zu erstellen. Die handliche Erweiterung wird einfach auf den Dockanschluss des iOS-Geräts gesteckt und mit bis zu zwei Mono- oder Stereoquellen verbunden, die über einen Schalter ausgewählt werden können. Dabei stehen auch eine schaltbare Stromversorgung für Kleinmikrofone und eine Mono-Summierung für Reporteranwendungen zur Verfügung.

Der integrierte A/D-Wandler gewährleistet hohe Audioqualität und geringes Rauschen. Getrennte Eingangspegelregler und zweifarbige Pegelanzeigen für den linken und rechten Kanal vereinfachen das Einpegeln, und ein schaltbarer Limiter kann plötzliche Pegelspitzen begrenzen und so vor unvorhergesehener Übersteuerung schützen.

Das iXJ2 wird über den Dockanschluss mit Strom versorgt, eine Batterie ist daher nicht erforderlich. Ein USB-Anschluss erlaubt es in Verbindung mit einem Computer oder einem USB-Ladegerät, das verwendete iOS-Gerät während der Nutzung zu laden, so dass auch längeren Aufnahmezeiten nichts im Wege steht.

Eine passende Zweispuraufnahme-App (Tascam PCM Recorder) für iOS-Geräte steht im AppStore zum kostenlosen Download bereit.

 

 

 

Tascam_ixj2_OKM2_anscluesse

 

Technische Daten

Eingänge und Ausgänge
Mic/Line-Eingang (A/B)
3,5-mm-Stereo-Miniklinkenbuchse (unsymmetrisch)
Eingangsimpedanz
2,2 kOhm (Stromversorgung für Kleinmikrofone eingeschaltet)
10 kOhm (Stromversorgung für Kleinmikrofone ausgeschaltet)
Nominaler Eingangspegel
−66 dBV bis –10 dBV
Maximaler Eingangspegel
+6 dBV
iOS-Ladebuchse
USB-Mini-B-Buchse
iOS-Gerätesteckverbinder
30-poliger Dock-Steckverbinder
Unterstützte Produkte
iPhone 4S, iPhone 4, iPad (3. Generation), iPad 2, iPad (1. Generation), iPod touch (4. Generation)
Leistungsdaten Audio
Frequenzbereich
20 Hz bis 20 kHz +0/−2 dB (Aufnahme, JEITA)
Fremdspannungsabstand
90 dB oder mehr (Aufnahme, JEITA)
Stromversorgung und sonstige Daten
Stromversorgung
Wird vom iOS-Gerät über die Steckverbindung bereitgestellt
Leistungsaufnahme
125 mW
Abmessungen (B x H x T)
60 mm x 47 mm x 17 mm (einschließlich Steckverbinder)
Gewicht
30 g
Betriebstemperaturbereich
5–35 °C

Änderungen an Konstruktion und technischen Daten vorbehalten.