www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV.BLOG » 2011-04(April)-03; MeDIA-Maier beim Diaporama-Festival in Souffelweyersheim bei Straßbourg
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

2011-04(April)-03; MeDIA-Maier beim Diaporama-Festival in Souffelweyersheim bei Straßbourg Drucken E-Mail

Bereits seit 4 Jahren besuche ich das Diaporama-Festival in Souffelweyersheim bei Straßburg und immer waren die AV-Veranstaltungen gut besucht. Die Bildpräsentation hat in Frankreich einfach einen höheren Stellenwert, anders als im benachbarten Deutschland, wo es der Verband der Fotografen nicht einmal schafft ein einziges Projektions-Festival pro Jahr durchzuführen. Die Veranstalter, allen voran der Initiator Claude Kautzmann, hatten ein abwechslungsreiches Programm gestaltet und interessante Diaporamen ausgewählt. In persönlichen Gesprächen erfuhr ich, dass man bewusst kurze Diaschauen mit einfacher Geschichte gewählt hatte, um neue Fotografen für das Hobby zu gewinnen. Da schrecken anspruchsvollere und schwermütige Geschichten scheinbar eher ab. Trotzdem hatte man einen guten Mix an 24 Präsentationen, welcher dann auch zur Abstimmung für das Publikum gegeben wurde. Das französische Publikum wiederum hatte mir gegenüber den großen Vorteil, dass sie den häufig eingesetzten Sprechertext in Ihrer Muttersprache gut verstanden. Deshalb hatte ich Kurzgeschichten ohne Sprechtext oder in englischer Sprache favorisiert.

Am Sonntag stellte der Beauftragte, Dieter Kugler,  der Böblinger AV-Dialog Regionalgruppe ein deutsches Potpourri den französischen Gäste vor. Eine Frage ins Publikum ergab, dass weit mehr als die Hälfte der Besucher dort auch Deutsch verstand, so waren die sehr Textlastigen AV-Dialog- Diaporamen auch für die Mehrheit zu verstehen. Die vorgegeben Zeit wurde durch die deutschen Beiträge weit überschritten und ich hätte mir deshalb gewünscht das der ein oder andere Beitrag ausgelassen worden wäre, aber so war es halt ein Querschnitt durch die AV-Schaffenden im AV-Dialog e.V.

Da der Sonntagmorgen mit „alten“ Schauen vom letzten Jahr gefüllt war, wird überlegt ob man in Zukunft nicht mehrere Workshops zu unserem Hobby an diesem Termin anbietet. Eine gute Idee wie ich finde, habe ich dabei doch wieder die neuesten Funktionen des weltweit am meisten eingesetzten Präsentationsprogramm Picture to EXE (PTE) gesehen. Der Erfolg dieses Programmes ist nicht die Bedienoberfläche und die verschachtelten Menüs, sonder die Mehrsprachigkeit und die einfachen Effekte, sowie die geringe Belastung der Computer. Fast 20 Sprachen werden angeboten. Von der Programmiererspache Russisch über die Exoten, Arabisch und Koreanisch bis hin zu den anderen europäischen Sprachen ist fast alles vorhanden. Gekoppelt mit einem sehr günstigen Preis wird dieses Programm seinen Siegeszug durch die Welt weiter fortsetzte. Neue Effekte wie Bodenspiegelung bei Bildbewegung und „Eselsohr-Aufrollen“ sah man in den Schauen, Gott sei Dank nur selten und wenn dann durchaus angebracht.

Einige der Schauen kann man bei meinem www.HDAV-OPEN-AIR.de am 6. August in Untereisesheim bei Heilbronn bewundern, die meisten aber ohne französischen Text.

 

SWH_2011_Dieter_Ansprache1 SWH_2011_kautzmann2 swH_2011_Dieter_Ansprache2
SWH_2011_kautzmann3 SWH_2011_kautzmann4 SWH_2011_von_vorne_kautzmann1
swh_2011_Foye1 swh_2011_Foye2 SWH_2011_seitlich2
SWH_2011_von_hinten2 SWH_2011_von_vorne1 SWH_2011_von_vorne_kautzmann2

 

 

 

 


 

Hier der Anfang meines "alter" Bericht aus dem www.HDAV-BLOG.de

2008-03(Mrz)-06; MeDIA-Maier auf dem Diaporama-Festival in Souffelweyersheim bei Straßburg

MeDIA-Maier auf einem Diaporama-Festival in Straßburg am Samstag, den 01.März 2008

321_festival_strassbourg

Zuerst ein bisschen Geografie. Straßburg ist die einzigste französische Großstadt, welche direkt an der Grenze zu Deutschland liegt. Nach dem deutschen Kehl sind es gerade einmal eine Brückenbreite von ca. 1km oder nach Freiburg 90km. Zu den AV-Hochburgen nach Karlsruhe fährt man 60km oder nach Stuttgart bzw. Heilbronn ca. 160km. Es sind also alles relativ kurze Entfernungen die sich mit dem Auto bequem in 1-2 Stunden bewältigen lassen. Trotzdem hat es außer mir kein deutscher AV-Freund in unser befreundetes Nachbarland zum digitalen Diafestival geschafft. Immer wieder eine peinliche Situation für mich, da ich quasi für alle Diaporama-Freunde aus Deutschland am Pranger stehe. Als einzigster deutscher AV-Vertreter, welcher noch dazu kein Französisch spricht, werde ich jedes Mal mit „anklagenden“ Fragen gelöchert, sinngemäß wie:  „Warum strafen uns die deutschen Diaporama-Freunde mit Desinteresse und Besuchsverweigerung?“ oder "gibt es überhaupt eine aktive Diaporamaszene in Deutschland" oder "Wollen die Deutschen nicht den Europäischen Gedanken pflegen und sich auf der Basis unseres schönen Hobbys austauschen?"

Ich verweise dann auf den Diaporama-Club in Deutschland, der die Kontaktpflege in der Satzung stehen hat und der jetzt AV-Dialog e.V. heißt, und bitte die enttäuschten AV-Freunde sich direkt dort hin zu wenden. www.AV-Dialog.de. Die Fragen nach Getrud Frohnweiler und anderen Aktivisten der „alten Garde“ kann ich meist auch nicht beantworten. Trotzdem genieße ich meine Abende bei den  ausländischen Freunden, denn nicht nur die Gastfreundschaft ist besser als bei uns, sondern auch die Diaschauen.