www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV.BLOG » 2008-10(Okt)-31; Neues Watchout 4 von Dataton kann jetzt auch Geometriekorrekturen (Wrap)
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

2008-10(Okt)-31; Neues Watchout 4 von Dataton kann jetzt auch Geometriekorrekturen (Wrap) Drucken E-Mail
Nachdem Wings Platinum viele Funktionen voraus hatte, muss Watchout nachziehen. Hier die "Neuigkeiten" aus dem Werbetext von Dataton www.dataton.com (Schweden)

Dataton WATCHOUT™ 4

In den vergangenen Jahren hat sich die international mehrfach ausgezeichneten Software WATCHOUT™ zur weltweit anerkannten professionellen Lösung entwickelt, wenn es um die Darstellung multimedialer Bildinhalte auf mehr als einem Bildschirm geht. WATCHOUT™ erlaubt Ihnen die Wiedergabe digitaler Bilddaten, bewegt oder unbewegt, auf beliebig vielen überlappenden ("Soft-edge") oder völlig unabhängigen Bildschirmen. Bildschirme können dabei Projektoren, PLASMA- oder TFT-Displays, LED-Wände oder jede andere Wiedergabetechnologie sein, die Bilddaten eines Grafikkartenausgangs darstellen kann. Unzählige Produzenten auf der ganzen Welt nutzen die Software für Live-Events, für Einsätze in TV-Shows und für Festinstallationen.

Im Juni 2008 hat der schwedische Hersteller Dataton das neue große Update WATCHOUT™ 4 vorgestellt, das die Arbeit mit dem Programm nicht nur verbessert, sondern durch unzählige neue Funktionen völlig neue Anwendungsbereiche eröffnet.

Zu den neuen Funktionen in WATCHOUT™ 4 gehört u.a.:

  • Inputs
    Konnte WATCHOUT™ in der Vergangenheit bereits über TCP/IP und Timecode gesteuert werden, so ist es nun auch möglich, das WATCHOUT™ System über DMX- und MIDI-Befehle zu bedienen. Dies ermöglicht nun sehr interaktive Anwendungen, wie sie im Show-, Theater- und TV-Bereich üblich sind.
  • Auxiliary Timelines
    Diese neuen zusätzlichen Timelines erlauben es, separate Sequenzen zu programmieren, die dann über Input-Events aufgerufen, zu jedem beliebigen Zeitpunkt (on-the-fly) gestartet werden können.
  • Outputs
    Nicht nur auf der Eingangsseite wurde die Software erweitert. Die neuen Outputs erlauben nun auch die Steuerung externer Geräte über DMX, serielle Ports und TCP/IP.
  • Compositions
    Diese mächtige Funktion erlaubt die Programmierung komplexer Sub-Timelines, die später wie ein beliebiger Film in die Präsentation eingebunden und wiederum über Tweens (Verhaltensspuren) animiert werden können.
  • Stage Tiers
    Damit bezeichnet Dataton die Möglichkeit jetzt auch im Stage-Fenster auf unterschiedlichen Ebenen arbeiten zu können.
  • Movieexport
    Die Funktion Movieexport erlaubt es, die aktuelle Ansicht des Stage-Fensters als Quicktime Video zu exportieren, was Abstimmungen mit den Kunden in Zukunft deutlich vereinfachen wird. Zusätzlich kann auch nur der Ton exportiert werden, was die Verknüpfung mit dem PICKUP System über Network Transponder erleichtert.
  • Geometrie
    Erlaubte die bisherige Geometriekorrektur bereits schnelle und gute Ergebnisse, so wurde auch diese Funktion im neuen WATCHOUT™ 4 noch einmal deutlich verbessert, z.B. durch die exakte Korrektur einzelner Knotenpunkte.
  • 4k Auflösung
    Dem Trend hochauflösender Displays folgend, kann jetzt WATCHOUT™ 4, entsprechende Grafikkarten vorausgesetzt, Displays mit einer maximalen Auflösung von 4k (4096px) bedienen.

Weitere Informationen finden Sie in dem WATCHOUT™ Manual (248 Seiten).

watchout4_screen.jpg

Trotz der neuen Funktionen hat sich das Erscheinungsbild allerdings wenig geändert, wenn man einmal von ein paar neuen Fenstern absieht. Dies werden insbesondere die kreativen Produzenten zu schätzen wissen, denn dadurch ist kein zeitaufwendiges Umlernen erforderlich.

Noch immer ist die Vorgehensweise einfach und schnell:

  • Produzieren Sie einfach Ihre Bildinhalte in beliebigen Programmen, wie Adobe Photoshop oder Illustrator, Macromedia Freehand oder Microsoft Powerpoint, um nur einige Beispiele zu nennen. Die vollständige Integration von Live-Quellen, wie Kameras oder externen Computerbildschirmen wird ebenfalls unterstützt.
  • Plazieren Sie die Datei-Icons in den unterschiedlichen Layern des Timeline-Fensters und editieren Sie dann den genauen zeitlichen Ablauf, Transparenzen, Überblendungen, Skalierungen und andere Effekte.
  • Verbinden Sie anschließend die Ausspielrechner mit entsprechenden Wiedergabemedien, wie Plasmascreens, Projektoren oder Videocubes.
  • Verbinden Sie die Ausspielrechner über ein übliches 100 MBit Netzwerk mit dem Produktionsrechner oder einer Mediensteuerung - und starten Sie die Show.

watchout_4_correction.jpg

WATCHOUT™ 4 Info-Nachmittag in Berlin!

Nachdem Dataton schon auf der Infocomm n Las Vegas und der PLASA in London normen Zuspruch für die neueste etaversion der bekannten Multiscreen- räsentationssoftware WATCHOUT™ 4 erzeichnen konnte, kann die endgültige ersion dieser Software ab sofort nun auch eruntergeladen werden:


http://www.dataton.com/#/downloads

Die wichtigsten neuen Funktionen der Version 4 sind kurz zusammengefasst:
Inputs, Outputs, Compositions, Auxiliary Timelines, Stage Tiers, erweiterte eometriekorrektur, 4k Auflösung und Movie-/Audioexport.


Dies alles möchten Dataton und wir Ihnen in unseren Räumen im Herzen Berlins im
Rahmen eines Info-Nachmittags zeigen:


Wann: am Donnerstag, den 6.11.2008
von 12:00 - 17:30 Uhr
Wo: in unserem Seminarraum in der
Kaiserin-Augusta-Allee 101
(Klingel an der Rampe zwischen Aufgang III + IV)
D - 10553 Berlin - Tiergarten


Anmeldung: Bitte schicken Sie eine kurze e-mail mit Namen, der Anzahl der
Teilnehmer und dem Stichwort “WATCHOUT 4 Event” an:

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Neben WATCHOUT™ 4 zeigen wir außerdem das neue Audio Guide System Dataton
PICKUP V2 und, in Zusammenarbeit mit dem Hersteller projectiondesign, den ersten
DLP-Projektor der neuen Serie F32 1080.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch
und verbleiben mit freundlichen Grüßen
Das Team von mediaservice rainer beddig