www.MeDIA-Maier.de » www.HDAV.BLOG » 2008-09(Sep)-22; MeDIA-Maier mit BiBeP beim Fotoclub Weimar in Thüringen
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

2008-09(Sep)-22; MeDIA-Maier mit BiBeP beim Fotoclub Weimar in Thüringen Drucken E-Mail
Der Veranstaltungsort an für sich war schon etwas Besonderes. Im Deutschen Bienenmuseum empfing mit am Freitag-Abend der Fotoclub Weimar zu einer Vorführung von ausgesuchten HDAV- und Diaporama-Schauen. Etwas verspätet traf ich ein um dann in kürzester Zeit mit Hilfe der Mitglieder alles vorführbereit zu haben. Dann legte ich los mit meinem Schulungsprogramm zur HDAV und zum „Geschichten erzählen mit Bilder“ Auf großes Interesse stoßen dabei auch immer meine technischen Spielzeuge wie das www.Zoom-H2.de das www.OKM2.de und neuerdings die Full-HDV Hybrid-Kamera Sanyo 1010. weimar08_vorne1.jpg

Aber am meisten begeistern die ausgesuchten digitalen Diaschauen. Es gibt wahrscheinlich kein vergleichbares Vorführprogramm und trotzdem sind alle meine Clubbesuche kostenlos. Das heißt ich referiere, bringe die ganze Technik mit und mache so wie in Weimar auch noch einen zweiten Termin für Wings Platinum Basis Schulungen. Dabei mache ich natürlich  auch Werbung für unseren Club.

Wie gesagt, das Bienenmuseum bietet schon einiges, aber wer in der UNESCO-Weltkulturstadt Weimar ist muss natürlich auch eine Stadtführung mitmachen. Die wurde auch von einem Fotoclubmitglied durchgeführt und ich wandelte in der Hauptsache auf den Spuren Goethes. Dies war auch mein ausgesprochener Wusch, kannte ich doch die Goethe–Diaschauen von unserem ehemaligen Präsidenten Matthias Michel und natürlich ging mein Weg auch in das Goethehaus, wo diese installiert ist. Wie ich sehen konnte war sie digitale überarbeitet und 2005 zusammen mit einem JVC SX-21 installiert. Leider war die Leinwand und der Ton schlecht und auch der Beamer sollte einmal überholt werden, aber die Schau ist nach wie vor außergewöhnlich. Die neuen zusätzlichen digitalen Effekte machen sie nur noch sehenswerter. Wer also in Weimar ist muss unbedingt im Goethehaus am Frauenplan die Schau ansehen. Schade das dort fotografieren verboten ist.

Eine kleine Kuriosität inspirierte mich sofort zu einer Diaporamaidee: Dass der große Dichter und Denker sich auch manchmal mit banalen Worten ausdrückte wissen wir ja von seinem Liebesbrief an Christiane, in welchen er in naiven Worten darum bittet, dass nur er von seiner Geliebten beachtet wird. Ganz anders als in seinen literarischen Kunstwerken. Also dieser große Geist Weimars, der etliche Parkanlagen, Gebäude, Schlösser, plante und sich auch um die Staatsfinanzen kümmerte, sowie wissenschaftliche Abhandlungen über die Farbenlehre und Geologie schrieb, dieser große Denker hatte zusammen mit seinem Gönner und Förderer dem Herzog Karl August, wahrscheinlich in einer Bierlaune folgende Idee: Sie wollten zum Kühlen ihres englischen Bieres einen Keller in die Parkfelsen graben. Diesen Keller, gibt es tatsächlich, heute die Parkhöhlen, und nicht auszudenken, wenn aus dieser Bierlaune mehr geworden wäre und Goethe das deutsche Reinheitsgebot der Bierbrauer und die Braukunst noch weiter verbessert hätte. Unweit von Weimar befindet sich eine Einmann-Museums-Brauerei auch in einer Höhle, ob sich Goethe davon inspirieren ließ? Wir werden die Antwort erst im Diaporama sehen!

weimar08_vorne_Achim2.jpg weimar08_von_vorne_alle.jpg weimar08_von_hinten_alle.jpg
weimar08_vorne_Achim_Schatten.jpg weimar08_vorne2.jpg weimar08_von_hinten_alle2.jpg
weimar08_am_PC.jpg weimar08_am_PC2.jpg weimar08_am_PC3.jpg