www.MeDIA-Maier.de » --> ShowEXE-Playmenü
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

www.HDAV-Shop.de SUCHE

Klick Such-Button od. BEITRAGS-SUCHE

www.HDAV.in - Kalender

Mai 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5
Juni 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Besucher Online

Wir haben 34 Gäste und 2 Benutzer online
ShowEXE-Playmodul Drucken E-Mail

ban_showexe

 

Wozu gibt es ein ShowEXE-Playmodul?

Ich habe im Mai 2002 beim Münchener AV-Stammtisch zum wiederholten Mal, digitale Diaschauen über Beamer gesehen, (das allererste Mal übrigens bereits beim ersten digitalen Diafestival 1998 in Epinal, siehe DC-Report 3/98 Seite 35! ) welche banal mit dem Windows-Mediaplayer gestartet wurden und erst nach ein paar Sekunden in den Vollbildmodus ohne "doofe" Buttons wechselten. Absolut unharmonisch und nicht zufrieden stellend!

Deshalb auch heute noch immer die zwingend notwendige Erkenntnis:

Wir brauchen ein adäquates Auswahlmenü vor selbst gestaltetem Hintergrund, welches unsere Bilder-Schauen sofort  im Vollbildmodus nacheinander ablaufen läßt !!



www.ShowEXE.de

 

erlaubt den automatischen Ablauf von mehreren EXE-, Video-, Bilder- und Diaschauen vor selbst gestalteten Hintergrund!

Da man mit dem alten "DiAVI-Modul" von MeDIA-Maier, leider keine EXE-Diaschauen nacheinander zeigen konnte, habe ich mir eine neue Lösung für EXE-Schauen und Videos einfallen lassen, welches auch unter Windows 7 läuft! Mit meinem neuen Programm www.ShowEXE.de kann man jetzt auch ausführbare EXE-Videos, Bild-Dateien und Videos (MPEG1, MPEG2, WMV, AVI, etc. ) nacheinander ablaufen lassen. 

Die Hintergrundseite des Menüs, kann natürlich wie vom DiAVI-Playmodul gewohnt, selbst gestaltet werden (Firmenlogo, Stammtischlogo, Fotoclub, Festival, Landestypisch, Homepageabbildung,  etc. (Menügestaltungs-Beispiele) Gerne erstelle ich für sie ihr www.ShowEXE.de - Playmenü. Hier geht´s in den Downloadbereich 

Funktionen: 

  • Nacheinander abspielen von:

    VLC-Player im Vollbildmodus ohne Steuerelemte einstellen:

    MeDIA-Maier-Tipp:
    Durch die Möglichkeit BAT, also BATCH-Dateien einzubauen, sind die Möglichkeiten fast grenzenlos. 

    Sie müssen nur dafür sorgen dass das Programm. welches die Batchdatei aufruft sich automatisch beendet! (Müsste auch mit Powerpoint-Dateien gehen, was ich noch testen werde)

    MeDIA-Maier-Tipp:
    Baut man einfach eine Bat-Datei ein, welche als einzigsten Befehl eine Playliste (m3u) im Text hat, dann können beliebige Videos nacheinander ablaufen (ohne das "Einflackern" der VLC-Steuerelemente). Damit nach dem Ende der Playliste, das Programm wieder zur ShowEXE zurückkehrt, muss als letzter Titel in der Playliste einfach vlc://quit eingegeben werden.

    Exe-Videos und Exe-Bilderschauen,
    Videos (MPEG1, MPEG2, WMV, AVI, DIVX, VOB, ASF, MOV, AVS) und alles was auch der VLC-Player kann!
    Musikdateien, (WAV-, MP3-Musik), 
    Bilder (JPG, BMP, GIF, TIF) und selbstablaufende
    DOS-Dateien (com)
    sowie .bat also Batch-Dateien!
  • Man kann ab sofort den kostenlosen VLC-Player als Standard-Player innerhalb der ShowEXE-ini auswählen, dazu muss lediglich der Pfad angegeben werden. Den VLC-Player hat man zuvor so eingestellt, dass er immer im Vollbildmodus und ohne Steuerelemente startet. Schauen sie im  www.HDAV-Tutorial.de nach der ausführlichen Vorgehensweise.
  • Eine Endlos-Wiederhol-Projektion ist im ShowEXE-Editor durch einfaches anklicken des "Endllos-Button" realisierbar.
  • Ctrl+Alt+z bricht eine Endlosschleife ab.
  • Änderungen in der Vorführreihenfolge ist durch Verschieben mit der Maus innerhalb der Playliste möglich
  • Zeitanzeige bei "echten" Videos in Minute:Sekunden [xxx:xx]
    (Nicht bei EXE-Schauen)
  • Bei Platzproblemen in der Auswahl- oder Playliste erscheinen automatisch Bildlaufleisten.
  • Wartezeit zwischen den Diaschauen ist durch "Pausenmusik" beliebig möglich (z.b. als MP3,WAV)
  • Das erste erklärende Einzel-Bild kann unabhängig von weiteren Einzel-Bildern und folgenden Videos oder EXE-Schauen, gesteuert werden.
    Entweder eine andere Standzeit oder aber die Zahl "Null", dann wird das erste Bild erst bei Druck auf den "Return"-Button weitergeschalten. Ideal für erklärende Worte zu einer ersten Landkarte, bevor die Shows starten!
  • Die Standzeit der Einzelbilder (JPG, BMP, GIF, TIF) kann in Sekunden vorgewählt werden.
  • Hintergrundbilder werden über eine INI-Einstellung verwaltet
  • keine störenden Desktop-Symbole und keine Taskleiste.
  • Auswahl der EXE-Schauen und Videos aus der Auswahlliste in die Playliste per Drag and Drop oder Doppelklick, sowohl vor als auch zurück.
  • Abspeichern einer Standard-Playliste ist ganz einfach per rechtem Mausklick möglich

Gestaltung:

  • Windows7_getestet_200pxFreie Gestaltung des Hintergrundbildes, auch Ablauf ohne Hintergrundbild auf schwarzer bzw. einfarbigen Fläche möglich.
  • Formate des Hintergrundbildes: JPG, BMP, WMF, usw.
  • Schrift: verschieden Typen, Ausrichtung, Farbe und Größe in allen Listen und Buttons möglich
  • Farbe, Größe etc. einfach mit der rechten Maustaste aus den bekannten Windows-Farbmanager auswählbar.
  • Beliebiger Text in den Kontroll-Buttons möglich
  • Positionierung und Größe aller einzelnen Steuerelemente (Buttons, Listen) frei festlegbar
    (absolute Pixelangabe in Abhängigkeit vom Hintergrundbild)
    - Das Hintergrundbild bestimmt die Positionierung
    - Die obere Kante also TOP ist 0
    - Die linke Kante also Left ist 0
    - Die Höhe und die Breite werden entsprechend bestimmt. 
    - Wenn das Hintergrundbild skaliert wird, gehen die Steuerungsknöpfe proportional mit
    - Das Hintergrundbild wird zwar je nach Bildschirmauflösung skaliert bleibt aber immer in den Proportionen erhalten. Filme werden dann eventuell über den ganzen Bildschirm skaliert auch wenn das Hintergrundbild nicht den ganzen Bildschirm abdeckt

Steuerung der Wiedergabe:

  • Es bleiben alle Steuerungsmöglichkeiten, über Tastatur, Maus und Funk-Fernsteuerung, der gerade ausgeführten Programme erhalten. Also können Schauen auch angehalten und wieder fortgesetzt werden (Speaker Support)
  • Am Besten mit einer unseren PC-Fernbedienungen die bis über 30 Meter weit reichen.

Registrierung  

    • Programm zum Downloaden aus dem Internet.
    • Nach Registrierung und Bezahlung sind die Meldeboxen weg.
    •  Registrierung mit angefordertem Freischaltecode, Name und Ort, Verkauf im www.HDAV-Shop.de
    • Hilfelink auf der Info/Registrierungs-Seite mit ständig erweiterbaren FAQ´s

Sprechen sie mich bei Interesse einfach an bzw. bestellen sie das www.ShowEXE.de in unserem www.HDAV-Shop.de

Bedienung:

Wie schon beim alten DiAVI-Programm werden auch im neuen ShowEXE-Programm die gesamten Vorgaben und Einstellungen in einer ini-Datei (Player.ini) als Text eingetragen.

Bedienelemente: 

Nachdem man das Programm mit dem Namen ShowEXE.exe gestartet hat, sieht man 2 Listenfelder und 4 Bedienknöpfe. Alle Knöpfe und Felder sind in ihrer Größe und in ihrer Lage frei veränderbar. In der Standardeinstellung liegen sie in der Mitte der Anzeige. Das rechte Feld ist die „Auswahlliste“ und das linke die „Playliste“. Per Doppelklick wandern jetzt die Einzeldateien, angezeigt mit ihrem Dateinamen von einem Feld ins andere. Die darunter liegenden Knöpfe sind mit den Texten Schließen, Endlos, Play und "> Pfeil nach rechts" und "< Pfeil nach links" vorgeschrieben: Mit „Schließen“ verlässt man das Menü und kehre auf die Desktop-Oberfläche von Windows zurück.
Der „Endlos“-Knopf rastet nach dem Drücken ein und bedeutet, dass die Schauen in der ausgewählten Reihenfolge gezeigt werden und dann wieder von vorne beginnen. Sinnvoll für Messen, Werbeveranstaltungen, Schaufensterwerbungen, etc. Mit den Pfeiltasten kann man die ausgewählten Dateien verschieben, das geht auch mit einem Doppelklick. Der Knopf „Play“ bedarf eigentlich keiner Erklärung. Alle Texte in den Bedien-Knöpfen können geändert werden. Wichtig ist das die Diaschau sofort im Vollbildmodus wiedergegeben wird.   

weitere Gestaltung

Wie oben bereits erwähnt kann man die Position und die Größe der Bedienelemente frei einstellen, dazu sind lediglich ein paar Pixelwerte in der ini-Datei notwendig. Man kann dort aber auch den Listenhintergrund und die Textfarbe wählen. Besonders reizvoll ist die Gestaltung mit transparentem Hintergrund so das das eigentliche Hintergrundbild durchscheinen kann. Wenn man nun das Hintergrundbild entsprechend der Monitor- bzw. Beamerauflösung  entsprechend abgestimmt hat, erscheinen alles stimmig in einer Einheit

Menügestaltungs-Beispiele

Hier geht´s in den Downloadbereich 

 

Mit der rechten Maustaste sind weiter Einstellungsmöglichkeiten direkt auf der Hauptoberfläche möglich.

siehe auch www.HDAV-Tutorial.de

showexe-contexmenue.jpg

Mit "Lade Playliste" kann einen abgespeicherte Playliste zurückgeholt werden.

Mit "Speichere Playlist" kann man die einmal erstellte Auswahl der zu zeigenden Diaschauen abgespeichert werden.

Mit "Colors" werden Farben, Schriften, Schriftfarben und Hintergrundfarben gewählt. Mit Caption= kann der Text des Buttons geändert werden.

In "Info/Lizenz" findet die Freigabe statt und weiter Infos zum Programm sind dort hinterlegt.

Im rechten Menü wählt man die entsprechenden Steuerelemente die man bearbeiten möchte.

showexe-registrierung.jpg Unter Info/Lizenz befindet sich die Registrierung. Dazu muss der per Mail mitgeteilte Name in die erste Linie und der mitgeteilte Ort in die zweite Linie eingegeben werden. Dann unter "Lizennummer" den mitgegeben Freigabecode eintragen und die Bestätigung anklicken. Wichtig ist die genau Rechtschreibung von Groß- und Kleinbuchstaben. Erst wenn alles richtig eingegeben ist, kann der Registrier-Button, der dann dunkel erscheint, gedrückt werden und die Schikanen der Nichtregistrierten Version sind weg.
Beispiel der Player.ini Datei  

#-------------------- ini-Datei des Programmes "ShowEXE-Playmodul" von www.MeDIA-Maier.de
# --------Stand 25.09.08-----------------------------------------

Hier steht der allgemeine Einleitungstext. Immer wenn ein #-Zeichen am Satzanfang steht, dann hat das keinen Auswirkungen auf die Programmierung, es wird also nur als Infotext interpretiert.

# allg Info: GROßkleinschreibung egal
# Hintergrundbild: JPG, BMP, WMF usw.,
kein GIF, Standard=schwarz
# BasisDir: Falls alle Videos in einem Ordner liegen kann der hier eingegeben werden
# wird basisordner nicht verwendet dann Standard=aktuelles Verzeichnis..\content
# Alle Dateien die zur Auswahl stehen können eingelesen werden. MPG, AVI, DIVX, MP3, JPG usw.
# bei Fragen wenden sie sich bitte an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. oder schauen sie auf der Homepage nach www.ShowEXE.de

[Player] # Grundeinstellungen des Players
Image=image.jpg Bei Image= gibt man das ausgesuchte Hintergrundbild ein. Fehlt der Eintrag wird ..\content durchsucht
BasisDir=C:\windows\media\
--> damit kann der Inhalt eines Ordners in der Auswahlliste erscheinen. Fehlt der Eintrag wird ..\content durchsucht
ImageTime=5
firstImageTime=5
Damit wird die Standzeit in Sekunden des ersten Einzel-Bildes und der weiteren Bilder festgelegt.
! Wird als Standzeit eine 0 (Null) eingegeben, wird der Bildwechsel erst nach Tastendruck auf die Return-Taste weitergeschalten!
USEVLC=1
PathVLC=C:\Programme\VideoLAN\VLC\vlc.exe
Damit wird bestimmt ob der VLC-Player benutzt wird oder der interne ShowEXE-Player. Der PathVLC gibt natürlich an, wo der VLC-Player zu finden ist.
0=interner ShowEXE-Player
1=VLC-Player
[filelist]=Auswahlliste
# Farbe, Schriften, Positition der Auswahlliste
Color=5
FontSize=8
FontColor=8
FontName=Arial
Left=232
Top=184
Width=97
Height=200
Farbe, Schriften, Position der Auswahlliste
 Die Farbangaben werden nur für "Transparenz=0" gebraucht. Sonst werden sie im Hauptbildschirm mit der "rechten Maustaste" eingestellt.

Bsp.:
111111 = grün
555555 = hellgrün
0= transparent
BSP.:
FontSize=8
FontColor=8
FontName=Arial
Alle Einstellungen für Font=Schrift findet auf der Hauptseite mit der "rechten Maustaste" statt.
Die Angaben hier sind nur zur Info, können aber auch geändert werden.
Hier ein paar Erklärungen zur Positionsangabe und Größe von allen Steuerelementen in ShowEXE
  1. Das Hintergrundbild bestimmt die Positionierung, und sollte dem Seitenverhältnis des Monitors/Beamers entsprechen. Am Besten auch die Auflösung wie das Zeigegerät wählen
  2. TOP=Die obere Kante ist 0
  3. LEFT=Die linke Kante ist 0
  4. HEIGHT,WIDTH=Die Höhe und die Breite werden entsprechend bestimmt.
  5. Wenn das Hintergrundbild skaliert wird, gehen die Steuerungsknöpfe proportional mit
  6. Das Hintergrundbild wird zwar je nach Bildschirmauflösung skaliert, bleibt aber immer in den Proportionen erhalten.
  7. Filme werden eventuell über den ganzen Bildschirm skaliert auch wenn das Hintergrundbild nicht den ganzen Bildschirm abdeckt
  8. Negative Werte liegen außerhalb des Hintergrundbildes. könnten aber z.B bei einem 16:9 Bildschirm und einem 4:3 auch sichtbar sein.

[MyPlaylist]

Color=5
FontSize=8
FontColor=8
FontName=Arial
Left=440
Top=184
Width=89
Height=180 

Farbe, Schriften, Position der Playliste

[btnclose]
Color=0
FontSize=8
FontColor=8
FontName=Arial
Left=624
Top=504
Width=97
Height=40
Caption=Schliessen

Farbe, Schriften, Position des ENDE-Buttons
Mit Caption= kann der Text des Buttons geändert werden.

[btnrepeat]
Color=0
FontSize=8
FontColor=8
FontName=Arial
Left=336
Top=312
Width=97
Height=40
Caption=ENDLOS

Farbe, Schriften, Position des ENDLOS-Buttons.
Mit Caption= kann der Text des Buttons geändert werden.

[btnPlay]
Color=0
FontSize=8
FontColor=8
FontName=Arial
Left=336
Top=360
Width=97
Height=40
Caption=PLAY

Farbe, Schriften, Position des PLAY-Buttons.
Mit Caption= kann der Text des Buttons geändert werden.

[btnleft]
Color=0
FontSize=8
FontColor=8
FontName=Arial
Left=336
Top=232
Width=97
Height=40
Caption=<

Farbe, Schriften, Position des NACH-LINKS-Buttons.
Mit Caption= kann der Text des Buttons geändert werden.

[btnright]
Color=0
FontSize=8
FontColor=8
FontName=Arial
Left=336
Top=184
Width=97
Height=40
Height=0
Caption=>

Farbe, Schriften, Position des NACH-RECHTS-Buttons.
Mit Caption= kann der Text des Buttons geändert werden

Hier gibt´s weitere Menügestaltungs-Beispiele

Hier geht´s in den Downloadbereich 

Pressestimmen zum Vorgänger: DiAVI-Playmodul!

AV-Tipp 3/2002 Seite 48:
DiAVI-Playmodul von MeDIA-Maier

Jetzt gibt es ein komfortables Programm mit welchem digitale Diaschauen oder Videos über einen Beamer (Datenprojektor) SOFORT im Vollbildmodus aus einem Auswahlmenü gestartet werden können.

Bisher musste dies über den banalen und zeitverzögernden MeDIAplayer von Windows geschehen. Kein harmonischer und befriedigender Auftakt für einen (Festival)Vortrag.

Darüber hinaus kann die Startseite im DiAVI­Playmodul um das Auswahlmenü herum individuell gestaltet werden. Mit einem Firmen- oder Clublogo, mit einer Landschaft oder mit einem grafischen Muster. Beispiele finden Sie auf der Intemetseite DiAVI_bsp.html (achten Sie bei der Eingabe auf die Groß- und Kleinschreibung).

Das Programm und die ini-Datei kann als kostenlose Demoversion aus dem Internet heruntergeladen werden. Nach Bezahlung von 40,- € und der Registrierung kann die ini-Datei bearbeitet werden, dies geht in der Demoversion nicht. Nähere Informationen über das Programm und seinen Spezifikationen erhalten Sie über
MeDIA-Maier, Brunnenstr.12, 74257 Untereisesheim. eMail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
diamenu_schottland

fotoforum 3/2002:
Workshop Digitale Dia-AV - Teil3: Digital projizieren von Dieter Hartmann
Digitale Schauen - richtig präsentieren
....Präsentationssoftware
Schon im zweiten Teil........Das preiswerte Steuerware-Programm DiAVI (40,-Euro) von MeDIA-Maier .......Da die Idee des Programmes gut ist, sollte der Software-Autor diese Bedienungsmängel noch beheben.......


AV-Dialog 3/2002:
DiAVI Playmodul 1.0, von MeDIA-Maier

Alle modernen Dia-Steuersoftwares bieten die Möglichkeit aus den digitalisierten Dias im Computer Überblendschauen/Videos zu berechnen. Diese AVI-Dateien könne dann von allen Windows-Rechnern auch ohne extra Diasteuerprogramme wiedergegeben werden.

Bereits im Februar 1998 stellte ich mit dem Erscheinen der damaligen Wings-Version 3.54 an unsere Leser die Frage „Was tun mit AVI?“ (siehe DC-Report 1/98 Seite 46   ) An dieser grundsätzlichen Frage hat sich nichts geändert. Was damals schon richtig war stimmt heute immer noch nur kommen zwei ganz wesentlichen Entwicklungen hinzu...........

 

 

Nicht-registrierte Version

In der nicht registrierten Version erscheinen Hinweise beim Benutzen des Programms ständig! Als Hintergrundbild muss ein "image.jpg" im Ordner der exe liegen.

(nach oben)

ban_media_maier