www.MeDIA-Maier.de » KurzfilmFestival Heilbronn 2017
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

www.HDAV-Shop.de SUCHE

Klick Such-Button od. BEITRAGS-SUCHE

www.HDAV.in - Kalender

Juli 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6
August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Besucher Online

Wir haben 483 Gäste online
Kurzfilm-Festival Heilbronn Drucken E-Mail

internationales low & no budget

film-sharing Kurzfilmfestival & Tour 2016

kufife16 HST

 

      XIII.  internationales low & no budget

           film-sharing Kurzfilmfestival & Tour 2016



Das einzigartige unabhängige Subkultur-Kurzfilmfestival mit Festivalprogramm und Open Screenings. Natürlich sichten wir alle Einreichungen bis 15 Minuten und zeigen eine große Menge schon vor dem Festival öffentlich bei den Open Screenings, wo das Publikum mit abstimmen kann, welcher Film nacher ins Festivalprogramm kommt. Somit erreichen wir interessierte Kurzfilmliebhaber jenseits des Internets.

Das Festival wird in Stuttgart, Heilbronn, Mainz, Schwäbisch Hall und später auf Tour in echten Programmkinos oder alternativen Locations laufen.


Bis zum 1. April 2016 können Kurzfilme eingereicht werden.

Die Filme können online oder als dvd eingereicht werden!

 


 


             Some films of the last year you can watch on film-sharing.net on facebook
               http://www.facebook.com/independentfilmfestival

Films can be submitted until 1. th of April 2015

kufifeHN_2011_von_hinten4kufifeHN_2011_ingo2kufifeHN_2011_von_vorne
kufife_echo

Willkommen beim neuen film sharing Filmfestival 2011

Das Festivalprogramm  2011 ist fertig. Wir und unser Publikum bei den Open Screenings habe es uns nicht leicht gemacht. Wir haben wundervolle und fantastische low & no budget Kurzfilme gesehen. Aber eine Entscheidung musste her, denn schließlich kann es ja nur ein Festivalprogramm geben.

Danke an alle Filmemacherinnen und Filmemmacher für ihre tollen Einreichungen! Wir hoffe natürlich dass alle auch 2012 wieder mit neuen Filmen dabei sind !

Alle Gewinner bekommen ein " Official Selection" T-Shirt und ein paar Programmhefte zum Einrahmen zugeschickt.
"Ruhm & Ehre" für alle !

Danke und beste Grüße,

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Web: www.film-sharing.net


Film Sharing- 8. Int. Low & No Budget Kurzfilm & VideoFilmfestival

Festival Dates:
29. & 30. Juli 2011, Stuttgart / Merlin

15. Juli 2011, Heilbronn / mobilat

Oktober 2011 , Mainz / Capitol & Paladium

Open Screenings:
7. & 21. April 2011, Stuttgart / Merlin
14. April & 5. Mai 2011, Heilbronn / ebene-3
13. April & 4. Mai 2011, Schwäbisch Gmünd / brazil


Ort: Stuttgart, Heilbronn, Mainz und Schwäbisch Gmünd
Status: Unabhängiges Kurzfilmfestival
Festival-Niveau: Semiprofi Ausschreibung: International
Einreichenfristen: 1.12.2010 bis 01.04.2011
Kategorie: narrative Kurzfilme , alle Themen, bis 15 min möglichst auf DVD (alle Formate)
Alter: 0 bis 99
prg_2
prg_1Kurzbeschreibung:
Es ist die siebenjährige Erfolgsgeschichte, des "internationalen low & now budget film sharing Kurzfilmfestivals",
das uns weiter machen lässt trotz schlechter Stimmung bei den Kultureinrichtungen.
Es wird gerade wieder viel bei der Kulturfinanzierung gestrichen. Humor ist, wenn man trotzdem lacht! Und wir werden auch dieses Jahr dem Kommerz und Kapitalismus trotzen und unser Low & No Budget Filmfestival mit Open Screenings in Stuttgart, Heilbronn, Schwäbisch Gmünd und Mainz aufziehen. Auch zu den immer populärer werdenen Internetforen, die Kurzfilme ungefilter zuhauf ins Netz stellen, wollen wir ein Gegenpol sein.
Wir zeigen die eingereichten Filme auf großer Leinwand einem interessierten Publikum, das sich vor während und nach den Filme miteinander über das Gesehen austauschen und unterhalten kann. Wir zeigen nach dem Festival das Programm in ausgesuchten Programmkinos um diese zu unterstützen (dabei machen wir keine Gewinne - der Großteil der Eintritte wird bei den Betreibern bleiben!)
Wir sichten alle Kurzfilm Einreichungen bis 15 Minuten und freuen uns über aktuelle Produktionen genauso wie über ältere Kurzfilme oder Jugendsünden. Bei den Open Screenings im April/Mai entscheidet unsere Publikum mit, welche Filme ins Festivalprogramm im Juli kommen.

Alle Filmemacher deren Filme im Programm laufen, bekommen ein
Film Sharing Festival T-Shirt 2011, sowie Programmhefte und Film Sharing Festival Aufkleber 2011.
Internet: www.film-sharing.net

Besonderheit:
Das Festival vergibt bisher keine Sach- oder Geldpreise kann aber dafür mit einem großen Publikum aufwarten. Im Vorfeld werden sogenannte "open screenings" veranstaltet, die öffentliche Sichtung von chancenreichen oder aber auch weniger publikumswirksameren Filmen darstellen. So treffen in Gaststätten und Kulturzentren bis zu 200 Besucher ein, die ausschließlich zum Bewerten von Filmen aus bis zu 50 Nationen kommen. Alle Filmemacher deren Filme im Programm laufen, bekommen ein Film Sharing Festival T-Shirt 2011, sowie Programmhefte und Film Sharing Festival Aufkleber 2011.
Jetzt schon Kurzfilme einreichen - film-sharing.net

Jetzt Kurzfilme einreichen!!
Film Sharing- 8. Int. Low & No Budget Kurzfilm & VideoFilmfestival 2011

Film Sharing- Int. Low & No Budget VideoFilmfestival 2011
Einsendeschluss: 1.4.11
Das einzigartige unabhängige Subkultur-Kurzfilmfestival mit Festivalprogramm und Open Screenings. Natürlich sichten wir alle Einreichungen bis 15 Minuten und zeigen eine große Menge schon vor dem Festival öffentlich bei den Open Screenings, wo das Publikum mit abstimmen kann, welcher Film nacher ins Festivalprogramm kommt. Somit erreichen wir interessierte Kurzfilmliebhaber jenseits des Internets. Schickt uns eure Filme! Freie narrative Themenwahl ohne Zensur - ob brandneu oder verstaubt, ob Alterswerk oder Jugendsünde. Das Festival wird in Stuttgart, Heilbronn, Mainz, Schwäbisch Gmünd und später auf Tour in echten Programmkinos oder alternativen Locations laufen. Wir sichten alle Kurzfilm Einreichungen bis 15 Minuten und freuen uns über aktuelle Produktionen genauso wie über ältere Kurzfilme oder Jugendsünden. Bei den Open Screenings im April/Mai entscheidet unsere Publikum mit, welche Filme ins Festivalprogramm im Juli kommen Alle Filmemacher deren Filme im Programm laufen, bekommen ein Film Sharing Festival T-Shirt 2011, sowie Programmhefte und Film Sharing Festival Aufkleber 2011.
Kontakt:
Film-Sharing KurzfilmFestival
Ingo Klopfer
Buowaldstr. 61c
70619 Stuttgart
Deutschland / Germany (Europe)
55122 Mainz
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Web: www.film-sharing.net
Call for Entries / Low&No-Budget Kurzfilmfestival
Schickt uns Eure Kurzfilme, Trickfilme, Trashfilme, Experimentalfilme, Dokus, Animationen und Musikvideos. Wir zeigen alles was abgedreht, ausgefuchst, raffiniert, durchtrieben, gerissen und gewitzt ist! Alles ist erlaubt - solange es kurz und billig ist.
Erstes OPEN SCREENING war am 29.April auf der ebene3! siehe www.HDAV-Blog.de

Willkommen beim neuen film sharing Filmfestival 2010

open_Screening_1Es ist die sechsjährige Erfolgsgeschichte, des "internationalen low & now budget film sharing Kurzfilmfestivals", das uns weiter machen lässt trotz Wirtschaftskrise und schlechte Stimmung bei den Kultureinrichtungen. Es wird gerade wieder viel bei der Kulturfinanzierung gestrichen.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht! Und wir werden auch dieses Jahr dem Kommerz und Kapitalismus trotzen und unser Low & No Budget Filmfestival mit Open Screenings in Stuttgart, Heilbronn, Wien und Mainz aufziehen.

Auch zu den immer populärer werdenen Internetforen, die Kurzfilme ungefilter zuhauf ins Netz stellen, wollen wir ein Gegenpol sein. Wir zeigen die eingereichten Filme auf großer Leinwand  einem interessierten Publikum, das sich vor während und nach den Filme miteinander über das Gesehen austauschen und unterhalten  kann.
Wir zeigen nach dem Festival das Programm in ausgesuchten Programmkinos um diese zu unterstützen (dabei machen wir keine Gewinne - der Großteil der Eintritte wird bei den Betreibern bleiben!)

 

 

  • open_Screening_2-Wir möchten ein internationales Forum sein für unabhängige Produktionen mit unterschiedlichster Finanzierung; was zählt, ist die inhaltliche und ästhetische Eigenständigkeit.
  • Wir sichten alle Einreichungen ! Die Filme müssen nicht brandneu sein, auch Jugendsünden und ältere Filme die vielleicht schon auf anderen Festivals liefen, sind und willkommen.
  • Die Entstehungsweise kann von sorgfältig geplanten Filmen über spontan entstandene Projekte bis zu gelungenen Übungen und originellen Zufallsprodukten reichen.
  • Filmemacher, die ihre Kreativität nicht unbedingt in einen kommerziellen Rahmen pressen wollen, sind dazu aufgefordert, unser Festivalpublikum an ihren Werken teilhaben zu lassen!

    Originalität der Handlung oder des Ablaufs sind ausschlaggebende Kriterien der Bewertung.

internationales No & Low Budget Kurzfilmfestival Heilbronn 2009

Toller Erfolg am 26. juni im Club Mobilat, über 200 Gäste, kein freier Sitzplatz mehr, herrlichste schwüle Sommernacht ohne Regen, 2-3 Tropfen wurden von der guten Stimmung weggeblasen, Kunst - und Kultur oder einfach nur Spass, weitere Berichte folgen, Bilder auch in unserer Foto-Gallery!

 
 
kff_hn_2009_daniel_aufbaukff_hn_2009_achim_aufbau
 
kff_hn_2009_hst_danach.jpg
 

kff_hn_loft_ingo_hoch.jpgNach den erfolreichen Kurzfilmfestivals 2007 und 2008 in Heilbronn (siehe hier) bin ich sehr glücklich darüber, dass es auch 2009 ein internationales Kurzfilm-Festival in meiner Kreisstadt gibt. Gerne habe ich mich bereit erklärt im Organisationsteam mitzuarbeiten, sehe ich unsere HDAV-Schauen doch näher an den Kurzfilmen als z.B. an den Einzelbild-Wettbewerben. Natürlich gibt es die benötigte Technik und die Hilfe umsonst und die Fa. MeDIA-Maier tritt als einer der Hauptsponsoren beim KuFiFe 2009 mit auf.

In den Ausschreibungen auf www.film-sharing.net war zu lesen:Wir möchten ein internationales Forum sein für unabhängige Produktionen mit unterschiedlichster Finanzierung; was zählt, ist die inhaltliche und ästhetische Eigenständigkeit.
Die Entstehungsweise kann von sorgfältig geplanten Filmen über spontan entstandene Projekte bis zu gelungenen Übungen und originellen Zufallsprodukten reichen. Filmemacher, die ihre Kreativität nicht unbedingt in einen kommerziellen Rahmen pressen wollen, sind dazu aufgefordert, unser Festivalpublikum an ihren Werken teilhaben zu lassen!
Originalität der Handlung oder des Ablaufs sind ausschlaggebende Kriterien der Bewertung.
Ein paar formale Kriterien gibt es allerdings auch bei uns, die Filmlänge betreffend (max 15Minuten).


Open Screenings/ Öffentliche Sichtungenkff_hn_loft_von_hinten2.jpgBei den "Öffentlichen Sichtungen" zeigen wir eine Vorabauswahl der eingereichten Kurzfilme. Unter dem Motto: SCHLECHTE FILME BEKOMMEN DIE ROTE KARTE" kann das Publikum interaktiv und basisdemokratisch mitentscheiden welche Filme ins Festivalprogramm 2009 kommen. Nicht alle Filme wandern automatisch in diese Öffentlichen Sichtungen, nur die wo sich die Jury uneins ist. In den letzte Jahren waren die Open Screenings ein echter Publikumsmagnet. Hunderte von Kurzfilmbegeisterten Menschen aus allen Altersschichten reisten an um hier mit abzustimmen und über das Gesehene zu diskutieren.

Die Endrunde findet dann am 26. Juni im Club Mobilat statt (Bei schönem Wetter als OPEN-AIR-FESTIVAL)

www.Mobilat-Club.de

kufife_hn_programm_aussenkufife_hn_programm_innen.jpg
 

 

kff_hn_loft_ingo_bewertung2.jpg kff_hn_loft_rote_karten.jpg kff_hn_loft_ingo.jpg
3. internationale No & Low Budget Kurzfilmfestival in Heilbronn
 kff-hf-2008-achim.jpg
Die gesamte Technik wurde von der Firma www.MeDIA-Maier.de zur Verfügung gestellt!
An zwei Tagen fand das 3. internationale No & Low Budget Kurzfilmfestival in Heilbronn statt. Veranstaltungsort war das Kulturzentrum Zigarre in der Nähe des Bahnhofes. Zwar war bereits am Freitag ein Open-Air-Block geplant, doch leider musste man kurzfristig in die Innenräume des Kulturvereines umziehen. Das tat der Qualität der Filme aber keinen Abbruch. Wurden zunächst aus ca. 800 Einreichungen die besten 80 in den Open Screenings im April und Mai gezeigt, so wählten daraus die Zuschauer, indem sie den schlechten Filmen eine rote Karte zeigten, die besten Filme für diese Endrunde aus. Es war dann auch ein tolles und vor allem fantasiereiches Programm an den beiden Tagen. Ca. 30 Topfilme aus dem Senegal über die USA und von verschiedenen europäischen Autoren unterhielten das Publikum, welches am Samstag die Filme doch noch unter freiem Himmel genießen konnten. http://www.film-sharing.net/ 

Ort: Kultur Werk Haus Zigarre, Weststr. 28 in Heilbronn www.zigarre-heilbronn.de

kff-hf-2008-hst_vom_14_07_2008.jpg
KFF-HN-2008-Bei_Tag_Seitlich_640pix.jpg KFF-HN-2008-freitag_innen2_640pix.jpg KFF-HN-2008-freitag_innen_640pix.jpg
KFF-HN-2008-Hinter_der_Leinwand2_640pix.jpg KFF-HN-2008-Hinter_der_Leinwand_640pix.jpg KFF-HN-2008-Kasse_640pix.jpg
KFF-HN-2008-Seitlich_Mond_640pix.jpg KFF-HN-2008-seitlich_rechts2_640pix.jpg KFF-HN-2008-seitlich_rechts_640pix.jpg
KFF-HN-2008-sonnenuntergang_640pix.jpg KFF-HN-2008-von_hinten1_640pix.jpg KFF-HN-2008-von_hinten_links_640pix.jpg
3. internationale no & low budget film-sharing Kurzfilmfestival  

Nach dem sehr erfolgreichen und gut besuchten Open Screenings Kurzfilme im April & Mai unter dem Motto „ Schlechte Filme bekommen die Rote Karte“, bei denen das Publikum in Heilbronn, Stuttgart und Mainz mit abgestimmt hat, welche der in den OS gezeigten etwa 50 Filme aus über 800 Einreichung im Festivalprogramm laufen, ist es dann im Juli endlich soweit.

Am Fr.11. & Sa. 12. Juli 08 zeigen wir das Kurzfilmprogramm von internationalen no & low budget Produktionen im Kultur Werk Haus Zigarre / Heilbronn ab 21 Uhr im Biergarten als Open Air Veranstaltung (bei schlechtem Wetter drinnen).

Wieder gibt es alles an Filmen zu sehen, was so ein echtes Subkulturfestival zu bieten hat. Von witzigen real Kurzfilmen, über kreative Animationen, abgefahrenen Zeichentrick, satirischen GaGa Müll, anspruchsvolle short-movies und absurden bad taste trash.

Das Heilbronner Publikum hat mit entschieden. Die Folgen dieser Entscheidung sollte niemand verpassen. Filme, wie man Sie sonst nirgendwo zu sehen bekommt in gemütlicher und entspannter open air Festivalatmosphäre im Hof der Zigarre/Heilbronn mit Bewirtung.

Kulturbeitrag  pro Abend 5.- EuroOrt: Kultur Werk Haus Zigarre, Weststr. 28 in Heilbronn www.zigarre-heilbronn.de

Hier die ersten Bilder zum Screening vom 19.04.08 in der www.Zigarre-Heilbronn.de

kffhn-open-screening-2008 

Schlechte Filme bekommen die ROTE KARTE!

 

Heilbronner Kurzfilm - Festival

„Low- und No-Buget-Filme“

vom 11.-12. Juli 2008 in der


www.Zigarre-Heilbronn.de

 

FILM SHARING
internationales No & Low Budget VideoFilmfestival, Schlechte Filme bekommen die ROTE KARTE
Open Screenings - für das erneut anstehende „Intern. no & low budget film-sharing Kurzfilmfestival 2008" in Heilbronn.
Ihr trefft interaktiv und basisdemokratisch die Auswahl welche Kurzfilme ins Festivalprogramm kommen. Die lustigste Art live und gemeinsam Filme zu gucken seit "Youtube".

Wer diesen Event das letzte Jahr verpasst hat, sollte dieses Jahr unbedingt dabei sein. Der Subkulturevent des Jahres in Heilbronn. Näheres unter www.film-sharing.net

Unterstützt von: KoKI HN, Turbojugend, kunst cellar basementizid, get shorties Lesebühne, KSK Stiftung, Kulturamt HN, Kulturhaus Zigarre e.V. und www.MeDIA-Maier.de

Öffentliche Sichtungen am:
Sa. 19 April 08, Fr. 02 Mai 08, Sa. 17. Mai 08 (jeweils 20 Uhr)
Ort: Zigarre / Heilbronn Weststraße 28, Einrtitt frei/ Spenden
Festival Termin:
Fr./Sa. 11./12. Juli 08 ( 21 Uhr)
Ort: Zigarre / Heilbronn Weststraße 28
Kulturbeitrag 5.- Euro

kffhn-open-screening-2008
 

Historie:
Das erste "film sharing VideoFilmfestival" fand im Mai 2006 in Weimar unter dem Motto „Geld spielt keine Rolle“ statt. 2007 startete es erstmals in Heilbronn im Rahmen eines subkulturellen Kunst-, Film- und Musikfestivals vom 8. - 10. Juni 2007. Es kann nunmehr auf dieser Festivalgeschichte aufgebaut werden, die dem „Low-/No Budget“ Film eine neue, zeitgemäße Plattform gibt.

Damit erhalten Filmemacher, deren Schaffen sich vor allem durch Kreativität und Idealismus auszeichnet, die Möglichkeit, ihre Filme einem breiten Publikum zugänglich zu machen. Für die Zuschauer bedeutet dies: wir zeigen gute Filme, die nicht unbedingt in ein kommerzielles Raster hineinpassen.

Kategorien sind:
short narration and fiction, narrativer und fiktionaler Kurzfilm, extremely short  (<3min), Ultrakurzfilm, short film (3-15min), Kurzfilm, Kurzspielfilm zum Thema "Eigentlich hätten wir glücklich werden können", Kurzfilm zum Thema "Arbeitswelten/Lebenswelten"

Wir möchten ein internationales Forum sein für unabhängige Produktionen mit unterschiedlichster Finanzierung; was zählt, ist die inhaltliche und ästhetische Eigenständigkeit.

Der Fokus richtet sich dabei auf fiktive und narrative Kurzfilme.  "Eigentlich hätten wir glücklich werden können.." soll anregen, einen Grund für die Arbeit an einem neuen Kurzspielfilm zu haben. 5 Kurzgeschichten-Autoren des maringo Verlages haben Geschichten zur Inspiration bereitgestellt, die gerne auch filmisch umgesetzt werden können:
filmsharing_kurzgeschichten (pdf, 675 KB) Die Entstehungsweise kann von sorgfältig geplanten Filmen über spontan entstandene Projekte bis zu gelungenen Übungen und originellen Zufallsprodukten reichen. Filmemacher, die ihre Kreativität nicht unbedingt in einen kommerziellen Rahmen pressen wollen, sind dazu aufgefordert, unser Festivalpublikum an ihren Werken teilhaben zu lassen! Originalität der Handlung oder des Ablaufs sind ausschlaggebende Kriterien der Bewertung. Ein paar formale Kriterien gibt es allerdings auch bei uns, die Filmlänge betreffend (siehe oben).

Dieses Jahr sind wir mit dem Sonderthema "Arbeitswelten/ Lebenswelten" offen für Experimentalfilm und Dokumentationenkff-hn-rote-karte

Termine Open Screenings
Der Eintritt bei den Open Screenings ist frei - Spenden jedoch willkommen !

The open screenings in Heilbronn/ Zigarre www.Zigarre-Heilbronn.de :

  • Sa. 19. April 08 Zigarre/ Heilbronn ( 20 Uhr)
  • Fr. 02. Mai 08 Zigarre/ Heilbronn ( 20 Uhr)
  • Sa. 17. Mai 08 Zigarre/ Heilbronn ( 20 Uhr)

The open screenings in Stuttgart/ Merlin:

  • 9. April 08 merlin-kultur/ Stuttgart (20 Uhr) Programm PDF
  • 24. April 08 merlin-kultur/ Stuttgart (20 Uhr)
  • 7. May 08 merlin-kultur/ Stuttgart (20 Uhr)

 

The open screenings in Mainz / KUZ:

  • Mi 07. Mai 08 KUZ/ Mainz ( 20.30 Uhr)
  • Mi. 14. Mai 08 KUZ/ Mainz ( 20.30 Uhr)
  • Di. 27. Mai 08 KUZ/ Mainz ( 20.30 Uhr)

 

Open Screenings/ Öffentliche Sichtungen
Die Öffentlichen Sichtungen beginnen Mitte April in Stuttgart, Heilbronn und Mainz. (Termine stehen unten)
Bei den "Öffentlichen Sichtungen" zeigen wir eine Vorabauswahl der eingereichten Kurzfilme. Unter dem Motto: "SCHLECHTE FILME BEKOMMEN DIE ROTE KARTE" kann das Publikum interaktiv und basisdemokratisch mitentscheiden welche Filme ins Festivalprogramm im Juli 2008 kommen. Nicht alle Filme wandern automatisch in diese Öffentlichen Sichtungen, nur die wo sich die Jury uneins ist.
In den letzte Jahren waren die Open Screenings ein echter Publikumsmagnet. Hunderte von Kurzfilmbegeisterten Menschen aus allen Altersschichten reisten an um hier mit abzustimmen und über das Gesehene zu diskutieren.
Auch Filmemacher kamen zu diesen Vorabstimmungen und konnten so miterleben wie Ihr Film bei Live Publikum ankommt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rückblick 2007

Das „Geld spielt keine Rolle" - Filmfestival gibt es seit vier Jahren und war nach Wien hkf_2007_flyer1(2004 + 2005) und Weimar (2006) jetzt 2007 das erste Mal in Heilbronn. Auch Sie konnten sich bis zum 1. Mai 2007 mit Ihren Kurzfilmen bewerben unter www.filmsharing.eu

Um die bestmögliche Auswahl an internationalen Kurzfilmen für das erste „Geld spielt keine Rolle Festival 2007“ in Heilbronn zu treffen, gab es im März, April und Mai öffentliche und interaktive Abstimmungen - so genannte Screenings - der eingereichten Kurzfilme. Hier konnte jede/r kostenlos hinkommen und darüber abstimmen, welcher der Kurzfilme weiter kommt, um dann vom

8.-9. Juni 2007 im Festivalprogramm im Heilbronner Club Mobilat
gezeigt zu werden. http://www.mobilat-club.de/        (hier die Anfahrtkarte)
-------------------------------------------------------------------------------------
Presseberichte (anklicken vergrößert)
 
 kff_hn_hst_11_06_07
 

Hier das Film-Programm auf einer DIN A4-Seite und als pdf zum Downloaden

Programm des 2. Kurzfilm-Festival- Heilbronn "Geld spielt keine ROLLE"

 kff_hn_025

Kurzfilm-Festival Heilbronn im www.Mobilat-Club.de

Im Club Mobilat sind die Umbaumaßnahmen für den Kinoraum rechtzeitig fertig geworden. Ca 150 Personen fanden Im "Kino" Platz. Auch der Außenplatz war einbezogen. Selbst für regnerisches Wetter stand ein weiteres Kinozelt auf dem Hof. Ein großes Kunst-Event beim Kurzfilm-Finale vom 8.-9. Juni 2007 im Club Mobilat in Heilbronn ging zu Ende. Hier ein paar Bildeindrücke.

Weitere Bilder in der Foto-Gallery

 kff_hn_012   kff_hn_010
kff_hn_021
 kff_hn_005  kff_hn_004kff_hn_003
 kff_hn_006  
kff_hn_007kff_hn_008 

kufifest_hn_leinwand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

hauptprogramm__freitag 

 

 

 

 

 

Hauptprogramm, Freitag 08.Juni 2007

20:15 I. Shortfilms “Live ain't easy”

1 .Bestseller (5.20 min) Director: Simon Drescher (Germany 2007)
2. 497 mobile (3.01 min) Director: A.S. Hakan Gök (Türkei 2006)
3. Der Fleischerführerschein (9.50 min) Director: Sven Falge (Germany 2006)
4. bungee jump skelleton man (5.50 min) Dir.: Rune Eriksson (Norwegen 2006)
5. Bushaltestelle (4.56 min) Director: Lars Henze (Germany 2005)
6. Die Erde ist rund (4.56 min) Director: Jadwiga Kowalska (Switzerland 2007)
7. Schreinachten (4.30 min) Director: Camillo Meinhart (Austria 2007)
8. Best of Lukas M. (4.51 min) Director: Stephan Müller (Flint) (Germany 2004)
9. Tyttönen (5.01 min) Director: Fabian Giessler (Finn/Germany 2006)
10. Mahlzeit (2.03 min) Director: Lynn Gerlach (Switzerland 2006)
11. Schlag auf Schlag (4.51 min) Director: Gerald Grote (Germany 2006)
12. November (4.46 min) Director: Eric Esser (Germany 2004)
13. Nicht lustig (3.41 min) Director: Claudius Urban (Germany 2005)
14. Der Jäger (6.30min) Director: Felix Stienz (Germany 2006)
15. 7 1/2 Frauen (9.50 min) Director: Bidzina Kanchaveli (Germany 2005)
16. Besetzt (4.44 min) Director: Ines Reinisch (Germany 2005)
17. Don’t drug & drive (1.01 min) Dir: Atelier Busche Media (Germany 2005)
 
22:30 – 03:00 Uhr, Live- music with the bands Granada 74, Der Tante Renate and DJs

programm-kunstfilm

programm-kunstfilm, Samstag 09.Juni 2007

15:00 Uhr opening of the video booths with the Open Screenings

18:00 Video art & Experimental film: „Where ist the honey?“

1 .Blip Bodhi (2.58 min) Director: Lane Last (USA 2007)
2. affected (10.01 min) Director: Hanni Welter (Germany 2006)
3. Le blue du ciel (1.50 min) Director: Frederic Vincent (France 2007)
4. Auf jeden Fall (5.20 min) Director: Jasper Beutin (Germany 2006)
5. Braves Pferdchen (1.51 min) Director: Martin Granata (Spain 2003 )
6. uncle chuck (6.32 min) Director: Allan Brown (Canada 2007 )
7. for a better world (9.40min) Director: Barbara Hlali (Germany 2006)
8. war (1.51 min) Director: Volker Cenberoglu (Germany 2007)
9. Die Prozedur (5.21 min) Director: Jonas Ungar (Germany 2006)
10. apple tree (4.51 min) Director: Astrid Rieger (Germany 2006)
11. real (0.51 min) Director: Andreas Haiden (Austria 2006)
12.Havanna 12 Uhr (3.51 min) Director: Uwe Kampmann (Ger. 2007)
13. No Film (1.01 min) Director: Moa Bi (China/Germany 2007)
14. bios (7.01) Director: Miriam Tetzlaff (Germany 2006)

 hauptprogramm-samstag

 

 

hauptprogramm-samstag  09. Juni 2007

20:15 II. Short films: „Into the sun...“

1. Hey Yvonne (5.03 min) Director: Christoph Runne (Germany 2005)
2. Evolution (3.21 min) Director: Jürgen Kling (Germany 2003)
3. washing day (8.32 min) Director: Stefan Brunner (Austria 2005)
4. Der Entwerter (1.31 min) Director: Sylvia Winkler, Stephan Köperl (Germany 2004)
5. Pornokunden (3.39 min) Director: Moritz Vodermeier (Germany 2006)
6. Mammal (7.24 min) Director: Astrid Rieger (Germany 2006)
7. Der Verrückte, das Herz und das Auge (8.10 min) D: Anette Jung (Germany 2006)
8. Hello (4.52 min) Director: Jonathan Nix (Australia 2004)
9. Schornsteinfeger –Opfer des Aberglaubens (6.24 min) Ines Reinisch (Germ. 2003)
10. Dyschromopie (1.10 min) Director: Eckhard Kruse (Germany 2007)
11. Wurscht (4.01 min) Director: Adele Raczkövi (Österreich 2005)
12. Leta Blocker (4.11 min) Director: Gabriela Weber, Sandra Schuck (Germany 2007)
13. Instrhumans (5.54 min) Director: Peter Schulte (Germany 2003)
14. Russian Choir (2.51 min) Director: Thierry Horace (Germany 2007)
15. Filthy Food (5.50 min) Director: T. Arthur Cottam (USA 2006)
16. Fliegenpflicht für Quadratköpfe (7.31 min) Dir.: Stephan Müller (Flint) (Ger.2004)

22:30 – 03:00 Uhr Live- music with the bands Kate Mosh, Sedlmeir and DJs

  kurzfilm_hst_termine
 

hkf_2007_flyer1hkf_2007_flyer2plakat_hkf2007

Die Firma www.MeDIA-Maier.de stellte zunächst für die Vorjurierung einen HDTV-Beamer, den Sony Pearl VW50 und dann den neuesten JVC DLA HD1 zur Verfügung um damit die "Low Budget-" oder sogar "Trash"-Videos in bester Qualität und mit bestem Kontrast (1:15.000) zu zeigen. Hier gehts auf die HDTV-Beamer-Seiten tell_a_story_sieger2_180pix

Einer der Publikumslieblinge bei dieser kostenlosen Vorjury hat sogar beim superkommerziellen Multimediafestival in Villingen Schwenningen einen Geld-Preis gemacht. herz_shortfilmhttp://www.medienfestival.net/ 

In Heilbronn war zu lesen: Der Verrückte, das Herz und das Auge von Anette Jung, Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam, Fachbereich Animation. Eine Edgar Allan Poe Adaption in klassischem Zeichentrick mit Computer-Nachbearbeitung. Auch dieser Film hat es in die Endrunde vom 8.-9. Juni geschafft

Screeningtermine zur Vorjurierung jeweils von 20 – 22 Uhr im Loft 16.1
http://www.loft16-1.de/events.html

  • Freitag, 02. März 2007
  • Freitag, 16. März 2007
  • Freitag, 30. März 2007
  • Freitag, 20. April 2007
  • Freitag, 04. Mai  2007
 
020307filmsharingpreview

Um die bestmögliche Auswahl an internationalen Kurzfilmen für das erste
„Geld spielt keine Rolle Festival 2007“ in Heilbronn zu treffen, gibt es im März, April und Mai öffentliche und interaktive Abstimmungen - so genannte Screenings - der eingereichten Kurzfilme.  

Hier konnte jede/r hinkommen und darüber abstimmen, welcher der Kurzfilme weiter kommt, um dann vom
8.-9. Juni 2007 im Festivalprogramm im Heilbronner Club Mobilat

gezeigt zu werden. http://www.mobilat-club.de/

Kurzfilm-Screenings sind ein riesiger Spaß, da hier das Publikum Filme zu sehen bekommt, die es zuvor noch nie gesehen hat und vielleicht auch nie wieder sehen will. Eine No-Budget-Filmpreview mit internationalen Low-budget Filmen. Die kreativste und garantiert lustigste Alternative zu Überraschungseiern. Wer „Youtube“ live erleben will, sollte das hier nicht verpassen. 

Schlechte Filme bekommen die ROTE KARTE vom Publikum!
Sie sind das Publikum! Die ROTE-KARTE-Flyer werden ab Mitte Februar überall in Heilbronn ausliegen. Die Screenings finden in den Räumen des Kreativpools des Loft 16-1 statt.

Internationale Kurzfilme zu freiem Eintritt, Spaß und Bewirtung durch die Pfeffer Tagbar sind garantiert.
Übrigens wird noch festgelegt wie das Fest genau heißen soll, z.B.:

  • Kurz-Film-Festival Heilbronn
  • Kurz-Filmfestival Heilbronn
  • Kurzfilm-Festival Heilbronn
  • Kurzfilmfestival Heilbronn
  • Kurz-Film und Video-Festival Heilbronn
  • Kurz-Film und Videofestival Heilbronn
  • Kurzfilm und Video-Festival Heilbronn
  • Kurzfilm und Videofestival Heilbronn
  • Video- und Film-Festival Heilbronn
  • Video- und Filmfestival Heilbronn
  • Video- und Kurz-Film-Festival Heilbronn
  • Video- und Kurzfilm-Festival Heilbronn
  • Video- und Kurzfilmfestival Heilbronn
  • Short-Film-Festival Heilbronn
  • Short-Filmfestival Heilbronn
  • Shorties-Festival Heilbronn
  • Shortiesfestival Heilbronn
loft_moritz

Heute am 30.03.07 liefen wieder ganz außergewöhnliche Filme im LOFT. Dort wurde auch die neue Partnerschaft zwischen den Festivalmachern und uns beschlossen. Wir stellen das komplette Technik-Equipment zum großen Finale vom 8.-9. Juni 2007 im Club Mobilat. Getreu dem Motto "Geld spielt keine Rolle" ist es für uns eine große Freude diese Veranstaltung sponsern zu dürfen.

www.MeDIA-Maier.de Team

loft_publikum_30_03_07loft_2macher_30_03_07loft_publikum_vorne_30_03_07

In der Heilbronner Stimme (Kreiszeitung) und im MORITZ standen kurze Berichte: (anklicken vergrößert)
loft_hst

 

Heute am 04.05.07 war das letzte Screening mit tollen und auch anspruchsvollen Kurz-Filmen im LOFT in Heilbronn. Nach der letzten Abstimmung ist nun klar was zum großen Finale vom 8.-9. Juni 2007 im Club Mobilat gezeigt wird. Getreu dem Motto "Geld spielt keine Rolle" ist es für uns eine große Freude diese Veranstaltung mit unserer Techik sponsern zu dürfen. www.MeDIA-Maier.deloft_img_5712loft_img_5741  loft_img_5697 rote_karte_jpg

 loft_img_5724loft_img_5702loft_img_5705loft_img_5722loft_img_5738loft_img_5735