www.MeDIA-Maier.de » --> HDAV Beamertechnik... » HDAV-Beamer von JVC
 

HDAVSHOP einfache Suche

MeDIA-Maier HAUPTMENÜ

www.HDAV-Shop.de SUCHE

Klick Such-Button od. BEITRAGS-SUCHE

www.HDAV.in - Kalender

August 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3
September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Besucher Online

Wir haben 86 Gäste online
HDAV-Beamer von JVC Drucken E-Mail
ban_seite_u_www_beamer_hdav_de

 


Unser Lieferant ist einer der ganz wenigen ausgewählten autorisierten JVC-DistributorenBitte achten Sie darauf, dieser hochwertige Projektor wird nur über autorisierte und zertifizierte Händler verkauft. In Deutschland sind das nicht viele. Deshalb garantieren wir auch nochmals extra für die Projektoren von uns: Kein Grauimport, keine Garantie-Einschränkungen! Inklusive versicherte Anlieferung per Spedition, optimal verpackt mit voller JVC-Unterstützung. Es gilt unsere AGB


Hier gehts zum HDAV-INTERNET-SHOP


 

  JVCs neueste Projektorserie im Highendsegment.


Die neue Projektoren Generation von JVC hat einiges zu bieten. Die 3D-Ready Geräte liefern durch ein sehr hohes natives Kontrastverhältnis sowohl im 2D als auch im 3D Modus eine hervoragende Bildbrillianz. Double Speed-Clear Motion Drive lässt schnelle Bewegungen ruckelfrei ablaufen und sorgt für ein klares und scharfes Bild, auch bei 3D.

Mit dem großen Objektiv Shift  lassen sich die Projektoren sehr variabel positionieren.

Der DLA X7 und X9 verfügen zusätzlich über die Zertifizierungen THX und ISF. Diese Auszeichnungen versprechen eine Bildqualität auf höchstem Niveau.

Die Projektoren sind in Schwarz und der X3 zusätzlich in Weiss erhältlich.

DLA-X3: Helligkeit: 1.300 ANSI Lumen, Kontrast: 50.000:1, Lens Shift (+-80%v/+-34%h)
DLA-X7: Helligkeit: 1.300 ANSI Lumen, Kontrast: 70.000:1, Lens Shift (+-80%v/+-34%h), THX®- zertifiziert
DLA-X9: Helligkeit: 1.300 ANSI Lumen, Kontrast: 100.000:1, Lens Shift (+-80%v/+-34%h), THX®- zertifiziert

jvc_x3_alles_zubehoer

 

Zur CEDIA im September 2010 stellt JVC, die von uns erwarteten und schon lange vorhergesagten, 3D DilA Beamer vor.
DLA_BeamerentwicklungMeDIA-Maier Infos:
JVC wurde im Jahr 1927 in Yokohama als Tochter des US amerikanischen Unternehmens "Victor Talking Machine Company" gegründet. Nach dem ersten in Japan produzierten Phonographen "Victorola" 1930, folgte die Herstellung von Japans erster EP Schallplatte sowie Japans erstem Stereo-Plattenspieler. Darüber hinaus verfolgte JVC die möglichst realistische Reproduktion von Klangquellen und Klangfeldern bei Hard- und Software. Der weltweit erste VHS Videorecorder - entwickelt von JVC im Jahre 1976 - wurde zum de facto Weltstandard für Video und brachte ein vollkommen neues Kulturphänomen hervor - basierend auf visueller Kommunikation. Basierend auf der technologischen Expertise und den Produktentwicklungen der vergangenen 75 Jahre haben sie ein globales Netzwerk aus Produktion, Vertrieb und Service-Aktivitäten gespannt. Die Marke JVC steht dabei als Synonym für qualitativ hochwertige und designorientierte Produkte. Mit dem Beginn des 21. Jahrhunderts wurde die digitale Daten-Kommunikation mit "high-speed" und "high-capacity" Wirklichkeit. Für die HDAV ist JVC ein Begriff, seit sie den ersten "brauchbaren" Bilderbeamer, den JVC DLA SX21 auf den Markt brachten.

  • 2010 Markteinführung 3d Projektoren in High Definition DLA-X3, DLA-X7, DLA-X9
  • 2007 Markteinführung DLA-HD100 Highend-Projektor mit dem weltweit höchsten Kontrastverhältnis von 30.000 : 1
  • 2006 Markteinführung DLA-HD1 Highend-Projektor mit dem weltweit höchsten Kontrastverhältnis von 15.000 : 1
  • 2005 Markteinführung XA-A55CL, Digital Audio Player.
  • 2004 Markteinführung High Definition D-ILA Projektor DLA-HD2K. 1920x1080
  • 2002 Meilenstein der HDAV-Projektion mit dem JVCSX21
Wenn wir die Leistung von JVC beobachten, ist es schon gigantisch, welche schnelle Entwicklung das Thema DiLA-Projektoren genommen hat. Begonnen hat es ja bekanntlich mit dem Spiegel-LCD-Chip im JVC DLA SX21, welchen Canon dann bis zum heutigen LCOS XEED SX7 optimierte. JVC konzentrierte sich nach einer Marktabsprache auf die Heimkino-Projektoren und verbesserte den Kontrast fast bis ins Unendliche. Canon optimierte die Lichtausbeute.





Nur der Kleine DLA-X3 3D-Beamer ist wieder in einem weißen und schwarzen Farbe erhältlich. Wenn im Menü der neuen DLA-Beamer die Autoerkennung gewählt ist, dann wird das anliegende 3D-Signal automatisch erkannt. Es wird dabei unterschieden in:

  • Frame Packing (Bilder li/re nacheinander)
  • Side by Side (Bilder li/re nebeneinander in halber Bildgöße bzw. gestaucht)
  • Top and Bottom (Bilder li/re übereinander in halber Bildgöße bzw. gestaucht)

Der neue "kleine" X3 Beamer mit 50.000:1, welcher 2D auf höchstem JVC-Niveau zeigen wird und zusätzlich 3D beherrscht, wird wohl unser HDAV-Universalprojektor für höchste Ansprüche  werden. JVC Qualität mit 3D bedeutet auch, dass die Beamer heller werden mussten (bei allen Modelle 1300ANSI), was uns im 2D HDAV-Vortragsbereich auch entgegen kommt. Allerdings sind die Flüstertüten von JVC bestimmt nicht handgepäcktauglich , so dass eher wieder das HDAV-Heimkino angesprochenist . Alle Bedienknöpfe sind auf der Rückseite des etwas wuchtigen und weniger rundlichem wirkenden Gehäuse angebracht. Dort sind auch der Lufteinlass und folgend Anschlüsse: JVC_DLA-X3_von_hinten

  • 2 HDMI Eingänge v1.4a, 3D / Deep colour / CEC
  • RS232C
  • RGB
  • 3D-Synchro Buchse
  • Trigger
  • Remote Control
  • Stromzufuhr
  • weiteren Bedienknöpfe, Menü, Back, Power, OK, etc.

Von der Rückseite her., muß auch die Lampe gewechselt werden, welche im ECO-Modus 3000h und im normalen Einsatz 2000 Stunden halten soll.

 

Zubehör

  • Transmitter dla-3d-glasses
  • Shutter-Brille

Die notwendigen 3D-Brille (Hersteller XpanD/USA Typ 103) werden nur separat von JVC geliefert und sind im Grundpaket nicht mit dabei. (Außer beim X9) Die Brille synchronisieren sich automatisch bei Benutzung. Der Transmitter soll eine Reichweite von ca. 10 Meter haben.

 

dla-erimitterVerbessert wurde sowohl die Panels als auch die Bildverarbeitung, wodurch ein verbesserter Schwarzwert und fein abgestufte Helligkeitsnuancen erreicht werden. Es wird z.B. wie beim Canon XEED SX7 ein Filter bei Bedarf in den Lichtweg geschoben  was einen größeren Farbraum (bei weniger Helligkeit) ergibt. Nur damit lässt sich der größere Adobe-Farbraum erreichen, was aber die Helligkeit mindestens halbiert.

Zusätzlich zu Rot, Grün, Blau und Zyan, Magenta, Gelb kann nun auch Orange eingestellt werden. Dies soll wohl der verbesserten Darstellung von Hauttönen dienen. Durch den Einsatz einer besseren Optik und einer neuen UHP-Lampe konnte der Kontrastumfang bis zu 100.000:1 beim DLA-X9 gesteigert werden.

 

  • Panel: 3 x 0,7 inch D-ILAdla-xp-weiss
  • 1920 x 1080
  • Kontrast:
    100.000:1, DLA-X9
    70.000:1, DLA-X7
    50.000:1, DLA-X3
  • 1.300 Lumen
  • 20dB Geräuschentwicklung
  • 2-fach motorischer Zoom
  • motorischer Fokus
  • motorischer Lens Shift: 34% horizontal und 80% vertikal
  • motorische Objektivabdeckung bei Nichtbenutzung
  • 220 Watt UHP Lampe
  • 3000/2000h
  • 3D ready (Frame sequentiell, Side-by-Side, Above-Below)
  • Color Management-System (7 Punkte) (nur X9, X7)
  • Advanced Clear Motion Drive (Interpolation, Schwarzbild)
  • Fílm Tone-Modus (nur Dila-X9, Dila-X7) Adobe-Farbraum möglich
  • Digitale Keystone-Korrektur
  • Anschlüsse: 2 x HDMI, Komponente, Trigger, Remote, 3D-Emitter, RS232
  • DiLA-X7,DiLA-X9: LAN für Integration in eine Haussteuerung
  • Abmessungen: 455 x 179 x 472 mm
  • Gewicht: X3 14,7kg, X7/X9 15,1kg



japanische Infoseite: http://www.jvc-victor.co.jp
Kalkulator von Homecinema: http://www.projektoren-datenbank.com/kalkulator/kalkulator.php?angabe=jvcdlahd1
Technische Inofs auf der JVC-Seite: http://jdl.jvc-europe.com/site/de/dla-hd1/

hd1_farbspektrumWir haben intensive Tests mit dem HD1 gemacht und eine Vergleichsprojektion mit dem JVC DLA SX21 aufgebaut. Der SX21 des Kunden hatte ca 270h Betriebsstunden. Das überraschende Ergebnis: Bei gleicher Bildbreite war der HD1 sogar messbar um ca 15% heller, obwohl die Lichtleistung lt. Datenblatt deutlich geringer sein sollte. Der Kontrast ist im direkten Vergleich überwältigend. Die hohe HDTV-Auflösung 1920x1080px und das sehr gute Objektiv sind der Garant für ein optimal projiziertes Bild mit überzeugendem Farbmanagement. Fazit: Wem die Lichtleistung des SX21 bisher ausreichend war, wird vom neuen JVC HD1 begeistert sein!
Speziell für alle unsere Kunden von www.MeDIA-Maier.de die bei uns den JVC D-ILA SX21 gekauft haben:
Wenn Sie mit uns gemeinsam den nächsten Schritt gehen möchten, erstellen wir Ihnen gerne ein persönliches Super-Upgrade Angebot. Bei Interesse bitte ich einfach um kurze Rückmeldung mit Angabe der Seriennummer und den Betriebsstunden (zu finden im Menue/Informationen) des Projektors. Wir verrechen ihnen mindestens 75% des Kaufpreises (je nach Zustand auch mehr!)

hd1_flightcaseSpezielles Zubehör für den JVC DLA HD1/100

Wir sind (wieder) die Ersten die ihnen spezielle Transportkoffer für den JVC DLA HD1 anbieten können:

Flightcase für JVC HD1, gelb, mit Kabelfach, Koffer mit Tragegriff, Deckel mit 2x Butterfly-Verschlüssen abnehmbar,
Abmessungen (BxTxH ) ~54x67x24cm

hd1_audipackAudipack

spezielle Halteplatte für die Deckenhalterung von Audipack
(incl. Schrauben M5x30mm) 

hier gehts zum HDAV-Internetshop

hd1_baumannBaumann Profix

Die "crème de la crème" für Beamer Deckenhalterungen
(Für den mobilen Einsatz gibt es weiteres Zubehör wie Rohrklemmen)

Baumann Feinstjustage Profix

hier gehts zum HDAV-Internetshop

 

 


 

jvc_hd1_masse

Unsere Insider Meldung vom 24. August 2006 (nach oben)

JVC bringt zwei kompakte Full HDTV-Projector auf den Markt
JVC, der Produzent der meisten LCOS-Chips auf der Welt, arbeitet an zwei kompakten und leisen HDTV-Beamer mit 1920x1080 Pixel Auflösung.
http://www.jvc.co.jp/  Der Codename "Blacky", wie er im Internet auf verschieden Foren zu finden ist, wurde offiziell nicht bestätigt und soll auch keinen Hinweis auf die vorherrschende Farbe der neuen JVC-Projectors sein. Jedoch ist aus dem Umfeld der deutschen Vertretung in Friedberg bei Frankfurt zu hören http://jdl.jvc-europe.com/template.php?page=10006, dass einer der neuen JVC-HDTV-Beamer ca. 7000.- bis 8000,- Euro kosten soll. Damit ist er zwar deutlich teuere als der Pearl VPL VW 50 von Sony, doch die Erfinder von DiLA haben als Erste gezeigt das sie in der Lage sind gute Panells in großer Serie zu bauen (Intel und Phillips haben das ja wieder aufgegeben) und wollen mit einer noch besseren Qualität auf 3x0,7 Zoll und höherer Helligkeit kontern. Die bekannte D-ILA Technologie war ja schon immer kontinuierlich ihrer Zeit voraus. Bereits 1998 kam der erste D-ILA Projektor auf den Markt, der vor 8 Jahren mit seiner Auflösung von 1360x1080 Bildpunkten erst heuer(2006) von anderen Projektoren eingeholt wird. Deshalb warten wir sehr gespannt auf die neuen HDTV-JVC-Referenz-Standards welche im November als Prototypen erscheinen sollen. Scaler und Vollbildkonverter sowie alle benötigten Anschlüsse sind anders als bei den jetzigen Full-HDTV-DiLA-Beamern wieder im Gerät integriert sein. Der offizielle Verkauf soll allerdings erst ab Mai 2007 erfolgen. Einer der neuen DiLA-Beamer wird eine angestrebte Lichtleistung von 4000 ANSI-Lumen haben und einer wird dann wohl JVC DLA-HD1 RS1  heißen. Beide Projektoren entsprechen dann auch der EU Umweltvorschrift und haben die ROS-Konformität, übrigens einer der Gründe warum der JVC DLA SX21 nicht mehr gebaut wird. Bereits in unserer Meldung vom 29.Juni 2006 http://www.jvc-pro.de/jvcpro/  hatten wir einige Spekulationen in diese Richtung, z.b. der im Februar erscheinende JVC wird den Kontrast von 15.000:1 ohne dynamische Iris bieten.

wichtige Rahmenbedingungen!  (nach oben)

Die notwendige Lichtleistung (ANSI-Lumen) eines Beamers hängt von mehreren Faktoren ab:

 

1. Entfernung Projektoren zur Leinwand (wegen Schmutzpartikel in der Atmosphäre z.B. Rauch)
2. Größe/Fläche der Leinwand
3. Qualität der Projektions-Optik
4. Refelexionsgrad/Qualität des Leinwandtuchs
5. Umgebungslicht/Rest-Streulicht aus dem Raum auf die Leinwand 6. Betrachtungsabstand  

 

zu 1.) Lassen wir zur Schätzung der Beamerhelligkeit außer Betracht
zu 2.) Je größer das projizierte Bild, desto dunkler wird es. Teilt man den Lichtstrom [Lux] durch die Größe des
         Bildes/Leinwand, so erhält man die Lumen pro Quadratmeter.
zu 3.) Lassen wir zur Schätzung hier wegfallen, es gelten aber die Qualitätsregeln wie bei der Fotografie
zu 4.) Über den Gainwert habe ich mich auf der Auswahlseite von Leinwänden schon ausgelassen.
         Ein optimaler Wert ist bei ca. 1
zu 5.) Für eine optimale Bildqualität sollte der Kontrast zwischen dem Lux-Wert des projizierten Bildes
         und der dahinter liegenden Fläche mindestens ein Verhältnis von 5:1 betragen.
zu 6.) Bei unserer Faustformel gehen wir davon aus, dass der Betrachter nahe der Leinwand sitzt, 
         als Faustwert gilt hier Idealerweise das 1,5 fache der Leinwandbreite, damit sein Blickfeld nahezu
         100% ausgefüllt ist. Ansonst sinkt die Helligkeit im Quadrat mit jedem Meter weiterem Betrachtungsabstand.
         Ein nicht zu vernachlässigender Wert. Also die besten Plätze sind im Beamerkino vorne und nicht hinten!

Ein weiterer Fehler in unserer Formel sind die ANSI-Lumen-Angaben der Hersteller. Bei noch keiner Nachmessung hat man erlebt, dass die tatsächlichen Angaben im Prospekt auch der gemessenen Helligkeit der Beamer entsprachen. Sehen sie diesen „Rundungsfehler“ als weitere Ungenauigkeit in der Faustformel an, die eher zum Abschätzen der „normalen“ Bedingungen taugt als für Extrembetrachtungen. Um die Genauigkeit zu erhöhen müsste man sehr tief in die physikalische Tiefe einsteigen und wie gesagt wir suchen nur eine Faustformel.

Faustformel-Berechnung der notwendigen Lichtleistung eines Beamers mit Formelumstellungen:

ANSI [Lumen] Projektor = 

 Umgebungslicht [Lux] x 5 (Umgebungskontrast)  x Leinwandoberfläche [m2]
                          Reflexionswert (Gain)

 Umgebungslicht[Lux]  =

ANSI-[Lumen] Projektor x Reflexionswert   (Gain)
5 (Umgebungskontrast)  x Leinwandoberfläche [m2]

 Leinwandfläche [m2] =

 ANSI-[Lumen] Projektor x Reflexionswert   (Gain)
5 (Umgebungskontrast)  x Umgebungslicht [Lux]

 Reflexionswert   (Gain) =

  Umgebungslicht [Lux] x 5 (Umgebungskontrast)
ANSI-[Lumen] Projektor

ein Beispiel:
welches Restraumlicht verträgt folgende Ausrüstung?
Canon Xeed SX50; 2500ANSI-Lumen
Leinwand: 400x300cm Gainwert 1,1 

Umgebungslicht = 2500x1,1 = 45,83 also ein abgedunkelter Raum, ohne Kinoraumbedingungen hat reicht aus.
                            5 x 12

weiteres Beispiel:
welche Leinwandfläche mit Gain 1,2 kann im abgedunkelten Raum (40 Lux Umgebungslicht) gefüllt werde?
JVC DLA HD1: 700ANSI-Lumen

Leinwandfläche = 700x1,2 = 4,2 m2 macht bei 16:9 eine Leinwand von ca. 275x155cm.
                           5x40

 

 Hier Schätzung
05 Lux =
40 Lux =
80 Lux =
180 Lux =
400 Lux =
500 Lux =
1000Lux =
10.000Lux =
20.000Lux =
100.000Lux =
für Rest- Streulicht aus dem Raum auf die Leinwand:
Kinoraum
abgedunkelter Raum
normaler Raum ohne Deckenlicht
Hellraum bei bedecktem Himmel
normal helles Umgebungslicht
Bürobeleuchtung
TV-Studiobeleuchtung
im Schatten eines Sommertages
bedeckter Sommerhimmel
heller Sommerhimmel  

 

 (nach oben)                                JVC DLA-HD1 Beamer inklusive JVC DLA-HD1 DLA HD1 JVC DLA HD1 FULL HD D-LA-HD1 DILA HD1 JVC D-ILA-HD1 JVC DLA-HD1 JVC Full HD D-ILA Beamer Full HD 1080 p VC DLA-HD1 DLA HD1 HD  digitale Diashow  High Definition Audio Vision JVC DLA HD1 FULL HD HD1 DILA HD1 JVC D-ILA-HD1 JVC D-ILA-HD1 JVC Full HD D-ILA JVC DLA-HD1 DLA HD1  HDAV Projektor JVC DLA HD1 FULL HD D-LA-HD1 DILA HD1 JVC D-ILA-HD1 JVC DLA-HD1 JVC Full HD D-ILA31Beamer00 HC High Definition Audio Vision